Plattenkritik

Man Man - Rabbit Habits

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 04.04.2008
Datum Review: 05.04.2008

Man Man - Rabbit Habits

 

Philadelphias MAN MAN werden anno 2008 via Anti Records auf die Menschheit losgelassen, die sich auf eine zirkusreife akustische Performance einstellen darf. "Rabbit Habits" schimpft sich der neuste Output des Fünfers, der ganz im Geiste von CAPTAIN BEEFHEART, FRANK ZAPPA und TOM WAITS steht und avantgardistisch-anarchisch zwischen Indie Madness, Blues und Rock’n’Roll den musikalischen G-Punkt des durchgeknallten Musikfreundes stimuliert.

Von exzentrischer Psychedelic über Zirkustunes und stets mit einer angenehm organischen Wärme ausgestattet verknoten MAN MAN mit ihrem in den 60ern und 70ern geerdeten Sound imposant die Gehirnwindungen der Zuhörerschaft. Nach dem sehr nervenaufreibenden Einstieg haben MAN MAN jedoch ein Einsehen mit ihrem Publikum, lassen es mit ruhigeren pianodominierten, balladesken Nummern und strukturierteren Rockern zur Ruhe kommen und noch einmal das erlebte Spektakel Revue passieren. Diese Party darf gleich noch mal gefeiert werden!

Tracklist
01 Mister Jung Stuffed
02 Hurly / Burly
03 The Ballad of Butter Beans
04 Big Trouble
05 Mysteries of the Universe Unraveled
06 Doo Right
07 Easy Eats or Dirty Doctor Galapagos
08 Harpoon Fever (Queequeg's Playhouse)
09 El Azteca
10 Rabbit Habits
11 Top Drawer
12 Poor Jackie
13 Whalebones

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media