Plattenkritik

Man The Change - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2010
Datum Review: 24.06.2010

Man The Change - s/t

 

Platziere ein paar Bäume und etwas Sonne auf dein Cover und nenne es Leben. Nenne als Einflüsse neben ein paar geschmackvollen Bands die eigene Stadt und Dinge aus deinem Leben um zu zeigen dass hinter (deiner) Musik mehr steckt als bloß ein paar übereinander gelegte Tonspuren. Nenne einen Song deines ersten Albums „Schade, dass Beton nicht brennt“ um zu zeigen dass du selbstironisch bist, oder einfach weil man das Leben locker nehmen sollte. Aber: Mache Musik um zu zeigen dass all das Drumherum nicht aufgesetzt, sondern auch echt ist.

MAN THE CHANGE machen das. Hardcore der Marke alter KILLING THE DREAM, vielleicht auch mit diversen Screamo-Anleihen spielen sie – zumindest sind das so meine Assoziationen nach etwa 6-7 Durchläufen. Straight nach vorne geht es, obwohl nicht nur geshoutet wird. Einzelne Textzeilen werden via Gangshouts hervorgehoben, Aggressivität weicht der Melodik und umgekehrt, Spannungsbögen werden gestrickt und wieder auseinander genommen – man kennt das alles. Doch bei MAN THE CHANGE wirkt es endlich wieder aufregend, endlich wieder echt. Sie sind weder in die Posi- noch in die Depri-Ecke zu stecken, weil sie so klingen wie das Leben - und das besteht halt nicht bloß aus schwarz und weiß. Sie haben ein Gefühl für den Song, wissen wann man mal einen Gang zurück schalten muss, aber eben auch wann wieder etwas Druck verlangt ist.

Das macht alles Spaß, kommt gänzlich rund und ohne Ausfälle daher und liefert zu keiner Zeit einen Anlass zum meckern. Daher: Eine klare Kaufempfehlung für alle Genrefans – und das dürften hier auf Allschools ja wohl die Mehrheit sein!

Tracklist:

1. Redemption
2. Revisited
3. Nihilist Is God
4. Fireworks
5. Construction Kit
6. For The End Of A Lifetime
7. Dedicated Leaders Of Nonsense
8. And Soon That Thing Began To Grow

Alte Kommentare

von Fabian 24.06.2010 21:11

super teil!

von SK 25.06.2010 00:37

An sich ein sehr gutes Review zu einer noch geileren Platte, doch ist die S/T Ep von 2007/8 und die Platte hier ist das neue Album von Man The Change mit Namen Forgiver!!!! Ein wenig besser sollten bei einem CD Tip die Hausaufgaben gemacht werden. Trotzdem unbedingt kaufen!

von hier... irgendwie hat er recht... 25.06.2010 00:41

http://www.wasteofmind.de/reviews/show_review.php?id=6357 http://www.wasteofmind.de/reviews/show_review.php?id=7008

von schade... 25.06.2010 10:16

...dass beton nicht brennt = cover song von loxiran!

von Olivier H. 25.06.2010 14:23

ich hatte da auch im vorfeld viel recherchiert, konnte aber irgendwie nichts wirklich über release date etc. erfahren - nicht mal auf myspace der band selbst! aber egal, empfehlenswert und damit ein tipp bleibt das teil trotzdem ;)

von Scythe 25.06.2010 19:15

Auf der Bandcamp Seite kann man die s/t EP herunterladen. http://manthechange.bandcamp.com/

von SK 25.06.2010 23:18

Aber das ganze review ist dadurch inhaltlich falsch! o.g. platte ist eine EP und war die 1. Veröffentlichung Beide Releasedates sind mit ein wenig Aufwand zu finden. Das neue Album ist es wert besprochen zu werden! Aber wie immer hier, bloß keine Fehler eingestehen....

von comadre 26.06.2010 01:31

Das Album kam _tatsächlich_ am 1.1.2010 raus. War mehr oder minder ein Witz - kam ja nicht auf nem großen Label bei dem sowas ne Rolle spielen würde. Ansonsten: Zustimmung, sehr... mäßig, das Review.

von Tobe 26.06.2010 09:27

keine fehler eingestehen ? das seh ich anders, die jungs hier gehen eh schon viel zu viel auf solches geplärre ein.

von SK 26.06.2010 14:15

Was hat das mit geplärre zu tun!? es war sachliche kritik von faktenbezogenen fehlern, nicht mehr und nicht weniger! oh junge wie weit sind wir gekommen....

von Olivier H. 26.06.2010 15:39

ja, war auch mein fehler, hätte bei der recherche etwas länger am ball bleiben sollen. und kritik ist natürlich nach wie vor willkommen.

von Tobe 28.06.2010 09:32

naja, in dem fall hier stimmts. aber was hier sonst mancxhmal so als fehler angeprangert wird, oh mann.

von DerDude 28.06.2010 22:01

ist doch scheißegal ob da einer verbaselt hat genauer nachzugucken.. MAN THE CHANGE sind ne sehr gute Band... PUNKT!! Absolut unterschätzt meiner Meinung nach!

von duderino 29.06.2010 04:40

Schade, dass Beton nicht brennt ist kein Coversong. Es ist eine Huldigung an die Hausbesetzerszene und an LOXIRAN.

von duderino 29.06.2010 04:44

nachschlag: Releases: *Late 2007: 5 Song CD (Self released, 2 different covers, 3 different editions). *January 2010: 11 Song Album entitled "FORGIVER" on DEAF CULT RECORDS. steht auf ihrer myspace Seite.... Aber ich schließe mich (bis auf den killing the dream vergleich) an - Review ist OK. FORGIVER ist eines der besten deutschen Alben seit langer seit.

von Nocheiner 29.06.2010 09:00

Aufpassen!! der link zur unten genannten EP ist zu MAN THE CHANGE aus New York. die hier besprochene EP von MAN THE CHANGE (D) gibts auf deren bandseite ebenfalls für umme. http://www.manthechange.de/ ansonsten findet man alles (auch releasedates) auf http://www.myspace.com/manthechange

von der dude 20.09.2010 02:52

am wochenende in karlsruhe mit trainwreck gesehen. wahnsinn!!!

von Marco 01.11.2011 05:39

Warum gibt es eigentlich kein Review zum Album?

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media