Plattenkritik

Marla Turns Pale - Phantoms Task

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.05.2007
Datum Review: 22.05.2007

Marla Turns Pale - Phantoms Task

 

Mit "Phantoms Task" beschert uns eine weitere durchaus begabte deutsche Band, namens MARLA TURNS PALE mit ihrem ersten Full-Length-Album. Die 5 Münsteraner mit Frontfrau Karo bieten auf "Phantoms Task" 9 Songs, die sich irgendwo zwischen Indierock und Postcore bewegen, und durchaus überzeugen können. Für mich klingt das ganze teilweise nach einer gesunden Mischung aus den guten alten Cranberries und Paramore.

Seit 4 Jahren gibt es die Band nun, und mit "Phantoms Task" bringt die Band (nach einer EP aus dem Jahre 2005) nun ihr erstes Longplayer-Baby zur Welt. 9 Titel, 40 Minuten lang bieten sie hauptsächlich wirklich schöne Melodien, wobei mir teilweise ein wenig der "Arschtritt" fehlt. Vielleicht mag dies auch an der etwas dürftigen Produktion ausfallen, die die Emotionen der Songs nicht wirklich zum Ausdruck bringen kann.

Nichtsdestotrotz reift hier eine wirklich talentierte Band heran, mit einer Frontfrau am Mikro, die durchaus Ahnung von ihrem Handwerk hat. Auch die Rhythm-Section und die Gitarren-Arbeit ist lobenswert. Wenn beim nächsten Mal etwas mehr Arbeit in Produktion und wiedererkennbare Refrains gesteckt wird, könnten MARLA TURNS PALE sicherlich ein neues Sternchen am deutschen Rockhimmel werden.

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media