Plattenkritik

Max Richter - 24 Postcards in Full Colour

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 11.12.2008

Max Richter - 24 Postcards in Full Colour

 

Ein jeder hat sich mindestens einmal gefragt, wie es wäre wenn im echten Leben Musik eingespielt werden würde. Nicht unbedingt typische Bands oder Songs, sondern atmosphärische Unterlegung der realen Welt und all der Dinge, die wir darin erleben. Die all unsere Trauer, Freude, Euphorie, die Schmerzen, das Hoffen, das Bangen, die Nutzlosigkeit, die Tristesse, die Schicksalsschläge, die Angst und Verzweiflung einfangen und unser Leben und die derzeitige Situation einfangen und zu einer Minute intensiver Atmosphäre werden lässt, die ein explosives, hochemotionales Fass zu sein scheint, welches entweder bald in ein weinendes Nervenwrack zusammenfällt oder sich nach einer bestimmten Zeit aufbäumt, um mit einer anderen Melodie, einer die fröhlicher ist, wieder lächeln kann. Quasi wir als unser eigener Film mit der perfekten musikalischen Untermalung.

Musik, die genau darauf zutreffen könnte ist die von MAX RICHTER. MAX RICHTER ist ein Deutscher Komponist welcher diverse Filmscores schrieb und über das englische Fat Cat Records bereits drei Alben veröffentlichte. Eines davon ist eben „24 Postcards in Full Colour“ welches eben 24 Songs beinhaltet welche allesamt anrührend produziert sind und sich nicht verstecken müssen vor ihrer Score-Heimat. Denn man hört genau woher diese Tracks rühren, obwohl sich RICHTER genügend Mühe gibt die klassischen Stücke mit elektronischer Vielfalt etwas in einen Independentfaktor zu hüllen und so zu verfremden versucht.
Das ist zwar nicht nötig, tut der zerbrechlichen Intimität des Albums allerdings auch keinen Abbruch. Bleibt zu hoffen, dass RICHTER in seiner Heimat auch einen Status wie Kollege YANN TIERSEN erhält und auch er wahrgenommen wird, in der klassischen, sowie alternativen Musikszene. Verdient hätte er es. Übrigens nennt man das ganze Post-Klassik, für alle die, die eben eine Sparte benötigen.

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media