Plattenkritik

McRackins - Bat Out Of The Shell

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.10.2006
Datum Review: 23.09.2006

McRackins - Bat Out Of The Shell

 

Die MCRACKINS können es einfach nicht lassen! Das verrückte kanadische Trio treibt seit Mitte der 90er sein Unwesen und förderte in der Zeit nicht weniger als 11 Longplayer sowie unzählige weitere Veröffentlichungen, darunter Split EPs mit MXPX und GOB, auf diversen Labels zu Tage. Man weiß nie wo die meist kostümierten Witzbolde als nächstes auftauchen, doch gerade live wird Entertainment groß geschrieben.

Mit "Bat Out Of The Shell" machen die MCRACKINS in ihrem zwölften Bandjahr das Dutzend an Longplayern voll und natürlich bedient sich auch dieser Albumtitel Wortspielereien rund um das Thema Ei. Mit "Bat Out Of The Shell" erwartet uns sonnigster Bubblegum Poppunk. Simple Melodien, melodischer Gesang und wenige Akkorde. Natürlich sind die Songs immer noch von den RAMONES inspiriert, doch letztendlich kann man einen Haufen an Einflüssen bei den MCRACKINS erspähen. Gerade dieser Longplayer erscheint mir eine gelungene Mischung aus großartigen Bands wie THE QUEERS, besagten RAMONES, THE TRAVOLTAS und den BEACH BOYS. MCRACKINS liefern Poppunk ab, der weder Ecken noch Kanten hat und sich einfach nur als zeitlos erweist. Mit "Bat Out Of The Shell" sollten noch mal einige Einheiten zu den bis dato in Summe verkauften 100.000 CDs kommen, großartig aus der Masse sticht dieses Release jedoch nicht.

1 SUMMER OF LIFE
2 LOSERS LAMENT
3 BURNIN' BRIDGES
4 FALLIN' OVER YOU
5 DAZED & CONFUSED
6 RUB & TUG
7 ALL MESSED UP
8 MISS ABOUT
9 SEE THROUGH
10 SO LONG
11 LOVESICK
12 EGGSTINK

Line Up:
Bil – Guitar, Vocals
Fil - Bass
Spot - Drum

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media