Plattenkritik

Melloy - Deine Kleine Welt

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.10.2014
Datum Review: 06.10.2014

Melloy - Deine Kleine Welt

 

MELLOY kommen aus Berlin und wollen seit 2008 gegen die glattgebügelte Phrasendrescherei im Bereich des Deutschrock ankämpfen. Während ihr Presstext auf den "unkonventionellen Mix aus deutschen Texten und fettem Gitarrensound" hinweist, kommen mir beim ersten Song direkt zig Bands in den Sinn, die ähnlich klingen - was an MELLOY ist also unkonventionell?

Sänger Engst legt zwar allerhand Emotionen in jedes Wort, Innovationen im Songwriting und das "gewisse Etwas" sucht man jedoch vergebens. Das erste Lied "Deine kleine Welt" gibt gleich vor wo es bei MELLOY lang geht: entschlossen wird versucht sich mit Zeilen wie "Fick dich und halts Maul und dann geh" von den poppigeren Deutschrock Bands abzuheben und etwas zu rebellieren - leider jedoch ohne großen Erfolg.

In insgesamt 12 Songs befasst sich das Quartett mit dem Thema gegen den Strom zu schwimmen und in der "ganz eigenen kleinen Welt zu leben". Leider wirkt sich dieses Thema nur auf die Lyrics und nicht auf den instrumentalen Teil von "Deine Kleine Welt" aus, denn hier zeigen Melloy während der gesamten Spielzeit von 45 Minuten wenig Abwechslung oder Aufstand gegen das Massentaugliche.

"Irgendwo statt hier" fällt positiv auf, das erste Mal hat man das Gefühl, einen authentischen Song mit emotionalen Texten zu hören.

Mit "OK" rutschen MELLOY dann weiter in die Klischees, die sie eigentlich nicht vertreten möchten. Seicht plätschert der Song dahin und gleitet ins Kitschige. Vergleiche mit den einschlägigen Deutschrockbands wie Revolverheld oder Silbermond sind hier nicht all zu abwegig.

Auf MELLOY's Facebookseite findet man etliche gespielte Tourdaten in Deutschland, auf kleinen und großen Bühnen. Und genau dort gehören Melloy auch hin: auf die Bühne. Während die Songs auf der Platte zu glatt wirken, zu gewollt und keines der Lieder nach den 45 Minuten im Kopf bleibt kann ich mir gut vorstellen, dass die vier Berliner live ihrer Musik einen anderen Ausdruck verleihen und die Songs somit besser übertragen können.

Tracklist:

1. Deine kleine Welt
2. Es ist Zeit
3. OK
4. Irgendwo statt hier
5. Heb dein Glas
6. Zu den Sternen
7. Das Gefühl
8. Sinuskurve
9. Puppenspieler
10. In all den Jahren
11. Vielen Dank
12. Kein zurück

Alte Kommentare

von @Laura 09.10.2014 10:23

gestern live gesehen und völlig geplättet worden! sehr gute live band!!!

Autor

Bild Autor

Laura

Autoren Bio

Laura aus Bremen

Suche

Social Media