Plattenkritik

Meltdown - Demolition & Demo

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 18.05.2007
Datum Review: 25.05.2007

Meltdown - Demolition & Demo

 

MELTDOWN aus New England haben sich Hardcore auf die Fahnen geschrieben. Mit Mitgliedern von VERSE und LEARN an Bord orientiert man sich jedoch nicht etwa in Richtung des traditionellen Youthcrew Sounds sondern fährt schweres und wuchtiges Geschütz mit einem dicken Groove auf, welches an Bands wie MADBALL erinnert. Würde man es hierbei belassen, wäre das Ganze recht simple ausgefallen, aber MELTDOWN lassen ebenfalls Einflüsse von Bands wie den CRO-MAGS, INTEGRITY aber auch frühem Thrash Material à la ANTHRAX zu.

Das Resultat lässt sich definitiv hören und findet sich eindrucksvoll in den Songs von "Demolition & Demo " wieder. Mal im brachialen Midtempo und dann immer wieder tempomäßig ausbrechend ist den Jungs von MELTDOWN ein richtig ordentliches und abwechslungsreiches Release gelungen. Die angepissten Vocals von Pauly Edge tun ihr Übriges und so dürften Freunde dicken Hardcore Sounds eine neue Band für sich entdeckt haben. Neben den 5 Songs der "Demolition" 7 Inch wird das Dead Serious Release von vier weiteren Demos abgerundet, die noch einmal die Entwicklung der Band verdeutlichen. Feines Ding!

Tracks:
1. Iron Chains
2. Damnation
3. In Search Of....
4. Bad Blood
5. True Heroes
6. Tashing In...
7. Bad Blood
8. Your Destruction
9. Thin Ice

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media