Plattenkritik

Men Without Pants - Naturally

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.06.2009
Datum Review: 07.05.2009

Men Without Pants - Naturally

 

Was auf dem Cover noch aussieht wie eine drittklassige College-Emo Band und im Titel klingt wie eine vorpubertäre BLINK 182 Cover-Band entwickelt sich zu einem wirren Allstar-Projekt.

Hinter MEN WITHOUT PANTS verstecken sich nämlich Russell Simins von JON SPENCER BLUES EXPLOSION und Dan The Automator von den Comic-Figuren der GORILLAZ. Einmal mehr wird also bewiesen, dass sich Gegensätze anziehen. Dass die beiden so gegensätzlich gar nicht sind beweist jedoch ihre Kreativität.

Dieser ist auf "Naturally" nämlich keine, wirklich gar keine Grenzen gelassen. Von Industrial bis hin zu Crossover Klängen hört man jegliche musikalische Facette die man nur durchlaufen kann und hat nicht nur dadurch einen unberechenbaren Stimmungsbogen auf 13 Songs verewigt, sondern auch durch Gastauftritte wie die von Bandmitgliedern der YEAH YEAH YEAHS, BLONDE REDHEAD und vielen mehr wird das ganze zu einem Spektakel. An vielen Stellen vielleicht etwas zu wirr, aber für Freunde energischer Abwechslung ein interessantes Werk. Der Rest würde sich sicherlich mehr über eine BLINK 182 Coverband freuen.

Tracklist:

And the Girls Go
Double Life
Superfine
My Balloon
Lets Meet in Real Life
Never Gonna Do That Again
Rock Show
If Youre Thinkin of me
Keep on Movin
All You nee dis Luck
The Beginning
I Do
Goodbye

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media