Plattenkritik

Messengers - Anthems

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.11.2010
Datum Review: 08.11.2010

Messengers - Anthems

 

So liebe Leute hier mal wieder etwas für die Fraktion TERROR und Konsorten. Die Jungs von MESSENGERS veröffentlichen mit „Anthems“ dieser Tage ihre erste EP und reißen damit so einiges ein. Schon der Opener „Shipwrecked“ geht verdammt ordentlich nach vorn und entfesselt eine unglaubliche Energie und Wut. Vor allem Live sollte dieser Sound für ordentlich Stimmung im Pit sorgen, doch auch auf Platte verstehen es die Jungs zu begeistern. Mit „Creation“ hauen sie dann bereits das zweite Brett raus und schaffen es immer wieder den Hörer bei Laune zu halten. Klingen tut das ganze noch einer großen Portion 80er/90er Hardcore mit einer etwas thrashigen Kante. Die Shouts sind außerdem schön tief und böse und tragen so gekonnt zur Stimmung bei. Natürlich dürfen aber auch die obligatorischen und schön platzierten Gangshouts nicht fehlen. Zudem geben die Herren aus Dallas ordentlich Gas und legen ein ziemliches Tempo vor. So währen die immerhin sieben Tracks dieser EP mit gerade mal 19 Minuten auch nicht all zu lang, doch entwickeln sie innerhalb dieser Zeit eine unglaublich wütende und mitreißende Energie, dass dem Hörer gar nichts anderes übrig bleibt als dazu auszuflippen. Die Tracks sind direkt und auf den Punkt und brauchen keine ausschweifenden Parts um ihre Message zu verbreiten. Für den ersten Output ist „Anthems“ somit schon mal ein ordentliches Brett.
So bleibt nur zu hoffen, dass die Herren auch bald mal den Weg in unsere Clubs finden und hier mal so richtig aufräumen. Man kann also gespannt sein was für einen Hassbatzen MESSENGERS vielleicht bald mal mit ihrem ersten full-length Album schaffen werden.


Tracklist:
01. Shipwrecked
02. Creation
03. Domicile
04. Weight
05. Judge
06. Pale Rose
07. Anthems

Alte Kommentare

von Clement 08.11.2010 13:07

musikalisch fett!!

Autor

Bild Autor

Wencke

Autoren Bio

fragt mich selbst...

Suche

Social Media