Plattenkritik

Misery Signals - Mirrors

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.08.2006
Datum Review: 16.08.2006

Misery Signals - Mirrors

 

Holy….! Das nenne ich ein starkes Package! Man begeistert, wie beim Vorgänger „ Of Malica And The Magnum Heart“ durch hartes Riffing und komplexe Melodiestrukturen, gutturalen Vocals, Sprechpassagen und mehrstimmigem Gesang.

Dies ist nicht nur ein würdiger Nachfolger, sondern eine Weiterentwicklung, die ihres Gleichen sucht. „Mirrors“ ist durchdachter, strukturierter und mehr auf den Punkt, als das Debut, bei dem STRAPPING Mastermind Townsend noch die Finger an den Reglern hatte. Ben Schigel (CHIMAIRA, ZAO) hat diesmal dem Silberling seinen Soundstempel aufgedrückt. Die Songs sind nach wie vor brutal, aber beinhalten mehr Melodie, ohne poppig zu wirken. Man erreicht ein Spannungsgefühl beim Zuhörer, das an Wellenreiten in einem Orkan erinnert. Der neue Sänger Karl Schubach ist ein absolut fähiger Ersatz. MISERY SIGNALS benutzen die melodischen Vocals, wesentlich öfter, aber bewusst eingesetzt und er verleiht daher Liedern, wie „One Day I´ll Come Home“ oder „Something Was Always Missing, But It Was Never You“ einen ganz besonderen Glanz, ohne abgedroschen und kopiert zu klingen. MISERY SIGANLS sind für mich nun noch weniger in eine Kategorie einzuordnen als zuvor. Metal, Hardcore und verschnörkelte Melodien. Breakdowns, Uptempo, ruhige Parts und tragende Harmonien, mit einer tiefen Atmosphäre. Wer Stücke von der alten Platte, wie „Dream Atlantic“ oder „Echoes (Blessing Or Curse)“ mochte, wird dieses Album lieben.

Tracks:
1. Face Yourself
2. The Failsafe
3. Post Collapse
4. Migrate
5. One Day I�ll Stay Home
6. Something Was Always Missing, But It Was Never You
7. Reverence Lost
8. Sword of Eyes
9. An Offering to the Insatiable Sons of God (Butcher)
10. Anchor
11. Mirrors

Alte Kommentare

von Nils 17.08.2006 17:07

Definitiv eines der besten Ferret Releases dieses Jahr. Der neue Sänger ist kein würdiger Ersatz, er ist DER neue Mann bei Misery Signals!!! Bravo

von si 17.08.2006 17:57

...die machen ja gewaltig dampf! schöne platte!

von linc 18.08.2006 11:51

das wollt eich bezüglich des sängers auch so sagen. ich finde seine stimme kraftvoller und er schreit mehr in verschiedenen tonlagen. superding geworden!

von axt 19.08.2006 13:09

bin begeistert, sehr geil geworden.

von pit 21.08.2006 17:09

HAMMER Pladde. schließ mich der ferret VÖ Aussage von Nils an, bestes Album in diesem Jahr bis jetzt.

von Nils 24.08.2006 01:04

@Pit, axt, linc, si jawoll, ihr beweist echt, dass ihr Ahnung habt!!

von axt 24.08.2006 20:57

ach du guter, wenigstens hast du die ahnung gepachtet. du beweist nur eines - das du \'nen kleinen puller hast =). scheibe is trotzdem fett.

von @axt 25.08.2006 12:15

:-) Stimmt!!!

von 7 angels 02.10.2006 14:57

Ach, du krist die Tür nich zu! Ein Monster von Album!

von ___ 14.03.2007 21:32

krasser scheiß alter... was für ein brett

von Alex 20.09.2007 19:44

DAS Album dse jahres

von fu 20.09.2007 21:34

nach dem album kam nurnoch müll im metalcorebereich ! highlight

von ian [ttr] 21.09.2007 07:11

nö. ligeia war mein top album 06. dieses jahr kam noch vanna was bisher von der abwechslung mein lieblingsalbum ist. und denn kommt noch born of osiris. klingt nach between the buried and me mit nem guten schuß misery signals und unglaublich geilen breaks.

von 7 angels 21.09.2007 10:56

warum muss jede band jetzt mit so scheiss synthies ankommen...ich finds schlecht

von chris 02.06.2009 02:08

welche synthies!? oO

von Bumsgeburt 02.06.2009 04:21

die beim übernächsten album. wirst schon sehen..

von wenner 02.06.2009 15:45

man nennt es auch gitarren :D

von 7 angels 02.06.2009 18:54

gemeint war born of osiris

von immernoch... 09.03.2013 10:59

sooooo überragend die scheibe!

Autor

Bild Autor

Linc

Autoren Bio

Singer-Songwriter bei "Linc Van Johnson & The Dusters" (Folk´n´Roll) Singer @ Supercharger (DK) Part of the ALLSCHOOLS family since 2006.

Suche

Social Media