Plattenkritik

Miss Public - This Is Untitled

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 13.09.2010
Datum Review: 12.10.2010

Miss Public - This Is Untitled

 

Anno 2010 hat nicht nur Protools, sondern natürlich auch der Realitätsmörder MySpace Einzug ins Allgäu erhalten. Ein Beweis der Auswirkungen dieser Entwicklungen zeigen die Nesthäkchenpunker Haubi, Luke und Wouldi – aka. MISS PUBLIC. Auf ihrem ersten Album, dem Nachfolger zum Demo (na logo – aber noch unter dem Bandnamen„FAST FORWARD“), zeigen sie, wie einfach und toll man mit Computer und H&M-Accessoires zu einer lupenreinen Kopie von Fall Out Boy oder +44 mutieren kann. Ein bisschen Beatklau hier, ein bisschen Haarspray da – schon hat man seine Bestimmung gefunden. Fix noch den „California Punk“-Stempel ins Bandinfo – und schon soll sich die Republik in Acht nehmen. Die 11 Songs klingen nicht nur, als hätte sie der Tonstudiopraktikant in genau11 Minuten zusammengestückelt, ohne vorher mal Pegel oder zerrende Frequenzen zu checken, auch wird dem Hörer nicht bewusst, was MISS PUBLIC eigentlich übermitteln möchten. Mal soll kräftig gerockt werden, dann schmachten wieder Melodien, die an Lernlieder aus der Sesamstrasse erinnern. „Hate Is Blind, You´ll Grow Lonely After All“ steht es im Digipak von „This Is Untitled“ geschrieben. Aha. Wenigstens kann man schon zwei dufte „Klamottenfirmen“ als stolze Ausstatter benennen. Dann muss das doch was werden mit den Stadien und den kreischenden Girls, oder?

Tracklist:
1.Drop The Pill
2.Puppet Show
3.116
4.Radio Revenge
5.Something Perfect
6.As Long As You Can Dance
7.The Only Word
8.Red Head
9.Two Faced Affairs
10. Fall In Line
11. Miss Understood

Alte Kommentare

von Blasta Tha Butcha! 12.10.2010 14:10

Hört sich an wie Cunthunt 777 - in ihrer Pop/Cali Punk Phase. Plagiat!

von RobotEatsRobot 14.10.2010 21:41

4 punkte sind dafür zu viel!

von Sean Justus Angel 20.06.2011 16:50

Also ich weiß ja nicht was ihr habt. Ich hab schon viel schlechtere Sachen, sowohl musikalisch, als auch aufnahmetechnisch zu hören bekommen! Auch von vielen Bands mit Labels! Mir scheint das eher so, als würde unser lieber Herr Autor mit dem musikalischen Genre der jungen Band nicht wirklich etwas anfangen zu können...wenn man halt sonst nur Geschrei und Doublebass hört, wird man vielleicht einfach allzuschnell von zweistimmigem Gesang überfordert...kann passieren.

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media