Plattenkritik

Morning After - Through The Eyes Of The Enemy

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Morning After - Through The Eyes Of The Enemy

 

Als wir diese CD zum ersten mal gehört haben, dachten wir , das könnte auch die neue Hatebreed sein! Der erste Song ist ein 1:1 Hatebreed Rip Off! Das zweite Release von Rooster Records wirkt anfangs ziemlich fett und die 10 Songs knallen auch gut ins Ohr. Nach mehrmaligem hören jedoch - leider abgedroschen und langweilig. Was uns am meisten überrascht hat ist das diese Band aus Finland kommt und nicht aus den Staaten.
Die CD bewegt sich immer noch im Sektor ganz ok - oder gut - aber dann, wenn man zum Booklet greift wird mir übel! Das English der Texte ist mehr als miserabel und der Sinn der Texte ist totaler Nonsens! Im Gegenteil zum Artwork - warscheinlich wurde hier schon die ganze Energie vergeben - das ist nämlich ziemlich fett geworden!!!
Alles in allem sollten H8breed Freunde auf jeden Fall mal reinhören - aber am besten bildet euch ein eigenes Bild!

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media