Plattenkritik

Motörhead - Motörizer

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 29.08.2008
Datum Review: 16.09.2008

Motörhead - Motörizer

 

1. MOTÖRHEAD können kein schlechtes Album schreiben
2. Falls doch, dann kommt 1. zur Anwendung
3. "We are Motörhead and we play Rock 'N' Roll"
4. Lemmy, Mikkey und Phil sind mit Abstand die coolsten Säue auf dieser Welt
5. MOTÖRHEAD sind über 30 Jahre im Geschäft und der Motor läuft weiter und weiter...
6. War, Women, Whiskey & MOTÖRHEAD
7. Solide, cool & fett = MOTÖRHEAD
8. Blues at 1000 mph
9. Auf MOTÖRHEAD ist Verlass
10. Neues aus dem Dirt Rock Lager

Wie klingt Motörizer? Eigentlich egal, aber das Drumming ist ein wenig verhaltener, ein wenig mehr Groove, Lemmy klingt wie eh und je, insgesamt macht das Album den Eindruck, als sei es das erste MOTÖRHEAD-Album, so frisch und voller Energie werden die Songs nach vorn geprügelt. Ansonsten siehe 1. bis 10.

Tracklist:
1. Runaround Man
2. Teach You How To Sing The Blues
3. When The Eagle Screams
4. Rock Out
5. One Short Life
6. Buried Alive
7. English Rose
8. Back On The Chain
9. Heroes
10. Time Is Right
11. The Thousand Names Of God

Alte Kommentare

von oO 16.09.2008 20:22

Wohl wahr, was du da geschrieben hast. Eigentlich ist das nun wirklich so, hat man eine CD von denen, hat man alle. Mag die trotzdem sehr und habe auch diese CD wieder gekauft. 8/10

von WalleyeVsTrout 24.09.2008 01:19

Super Review. Den Punkten 1-10 ist nix mehr hinzuzufügen... Lemmy Rules!

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media