Plattenkritik

Motorpsycho - Heavy Metal Fruit

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.01.2010
Datum Review: 14.02.2010

Motorpsycho - Heavy Metal Fruit

 

Es gibt so Alben, da drängt sich nur ein Gedanke in den Vordergrund: „Wow“. Bloß nach einmaligen Hören weiß man da, dass hier nicht bloß irgendeine dahergekommene Platte im Player seine Runden dreht, nein: Das, ja das muss etwas großes sein. Und wenn dann dieser Rohling irgendwann seine letzte dieser Runden gedreht hat, wenn alles im Raum plötzlich still ist, dann überwältigt das Gemüt nur noch eines: Diese Kraft, noch minutenlang weiter im Gehör nachzuhallen. Wow.

Wer sind MOTORPSYCHO? Keine Ahnung, irgendwo mal gehört, interessiert mich auch ehrlich gesagt nicht. Die Musik hingegen umso mehr: Die lehnt sich nämlich sehr retro an die glorreiche Epoche des Prog-Rocks/Art-Rocks der kunterbunten 70er an und schafft es dennoch, völlig unverbraucht und modern zu klingen. Im Klartext bedeutet das Songs mit einer Länge von bis zu 20 Minuten, verträumte, psychedelisch anmutende musikalische Karussellfahrten, teilweise alternative Instrumentalisierung (Bläser z.B.) und viele viele großartige Melodien. Die Produktion ist dabei zeitgemäß wie transparent und lässt alle Möglichkeiten offen, dieses (am besten unter Kopfhörern zu bewundernde) Kopfkino in vollen Zügen zu genießen.

Den Unterschied machen MOTORPSYCHO dabei allein qualitativ: Geschickt arrangieren sie sich durch schier endloslange Kompositionen, ohne dabei auch nur im Ansatz zu langweilen. Ansonsten: Irgendwas scheinen die Jungs einfach zu haben – man kann nur nicht so recht beschreiben, was.

Und dabei will ich es auch dann belassen. „Heavy Metal Fruit“ ist ein leidenschaftliches, perfektionistisches und doch völlig lockeres und befreites Album, welches es schafft, den Geist alter Glanztaten auf ganz eigene Art wiederzubeleben. Wie? Das soll und muss jeder für sich selbst erleben.

Alte Kommentare

von Raphael 14.02.2010 14:05

Das wievielte Album ist das eigentlich? Das 20te? Konstant gute Band, auch wenn ich mich noch nie mit denen beschäftigt habe, was cih vll. mal tun sollte. Ich kenne Leute, die verehren die!

von Olivier H. 14.02.2010 14:08

Also ich könnt mich vlt. bald zu diesen "Verehrern" dazu zählen! ;)

von Raphael 14.02.2010 14:18

Die Platte habe ich mal im Pre-Listening gehört, als sie in Köln waren und ich sie für die Intro traf! Ist schon sehr lang her. Damals war das nichts für mich, wobei ich einige ältere Sachen sehr geil finde. Muss mir da tatsächlich mal was zulegen

von MisterBeast 14.02.2010 14:42

kenne die platte noch nicht, bin mir aber sicher, dass sie etwas "großes" ist; die band ist es schließlich! ich kenne wirklich wenig bis keine anderen bands, die seit 20 jahren nicht nur versierte sondern wirklich gute musik spielen und dabei von platte zu platte machen was sie wollen und so von alternative rock und metal über jazz zu folk/indie alles mitnehmen und damit überzeugen. von daher, lieber oli: beschäftige dich ruhig mal mit motorpsycho, es lohnt sich! ;)

von Olivier H. 14.02.2010 17:28

Werde ich machen! Scheinen ja die Sonic Youth des, ähm, Soundsos zu sein! :D

von raistlin 15.02.2010 13:41

hmm, das alte zeug hat mich echt deutlich mehr gepackt. die platte gefällt mir nicht wirklich.

von CrackNewton 16.02.2010 09:38

Das Album ist super! Nimmt man alle Alben und EPs von denen, so kommt man auf einen Output von 2 Scheiben pro Jahr! Unglaublich! Und noch immer gilt Vortex Surfer vom TRUST US Album als Song des Jahrtausends in den verschiedensten Foren! Hammer-Band! Nur zu empfehlen! Und bitte NIE an einem Album festmachen! Wie schon geschrieben wurde, findet man von Jazz über Folk zu Metal ALLES in der Musik von Motorpsycho!

von Arndt 09.03.2010 14:11

ich bin etwas erstaunt.

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media