Plattenkritik

Movies with Heroes - Nothing Here Is Perfect

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.04.2007
Datum Review: 19.03.2007

Movies with Heroes - Nothing Here Is Perfect

 

MOVIES WITH HEROES sind kein Produkt des Bandwurm-Bandnamen Trends (YOU SAY PARTY WE SAY DIE! Uvm. ), sondern 5 Vollzeitmusiker aus Pensylvania, die seit über 5 Jahren ein hartes Leben „on the road“ führen.

„Nothing Here Is Perfect“ ist nun das Debüt, mit dem das Kollektiv endlich im sicheren Hafen der Labels und Veröffentlichungen angekommen ist. Dieser Wunsch nach Anerkennung und Aufmerksamkeit zieht sich dann auch durch die gesamte Platte. Das Album versucht ein so breites Spektrum abzudecken, dass es in seiner Gesamtheit nicht komplett überzeugen kann.

Im besten Fall wäre es ein Brückenschlag zwischen Indierock, Emo-Gesang und Attitüde und dem Anspruch auf Stadiontauglichkeit geworden. Ganz gelungen ist das nicht, trotzdem zeigt sich hier der erste Schritt einer Band, die Punk und Hardcore Referenzen melodisch verarbeitet und mit einem Schuss Indierock aufträgt.

Eine stärkere Pointierung wäre jedoch stark wünschenswert gewesen, sonst gibt es jedoch auch sehr nette Songs wie „Wildflower“, die sofort vertraulich wirken. Zu den Glanzleistungen gehört da auch der Support für die wunderbaren
COHEED & CAMBRIA.

Sonst jedoch wirken die Songs zu routiniert, einfach nicht zwingend genug.
So bleibt zu wünschen, dass die nächsten Produktionen von MOVIES WITH HEROES straffer, stimmiger und mehr auf den Punkt gebracht sind. Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.


1. Wake Up
2. Ink
3. Wildflower
4. Nothing
5. Believe
6. Warmer
7. The Wave
8. Moth & Rust
9. Need It Now
10. Miracle Drug

Autor

Bild Autor

Dennis

Autoren Bio

Suche

Social Media