Plattenkritik

Mr Cracker - Man's Ruin

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.10.2007
Datum Review: 18.11.2007

Mr Cracker - Man's Ruin

 

Ich hab ein Herz für arschtretenden, beigeisternden Rock’n’Roll, und wer meine Rezensionen bisher verfolgt hat, wird das auch schon bemerkt haben. So hatte ich direkt ein Lächeln auf den Lippen als ich die Aussage „Wir sind Rock’n’Roll!“ auf dem Pressezettel der neuen Scheibe von MR CRACKER las. Mit „Man’s Ruin“ legen die Jungs aus Quakenbrück (einem Dorf in der Nähe von Osnabrück) nach zwei EPs ihren ersten Longplayer vor, nach wie vor ohne bei einem Label gesignt zu sein.

Nach ihrer Selbstbeschreibung und mit Blick auf den Pressezettel, der, wie auch die Homepage und das Artwork der Platte, schick und professionell aufgemacht ist, legt man die CD mit hohen Erwartungen in den Player. Und so fühlt man sich nach den ersten Minuten von „Man’s Ruin“ ziemlich ernüchtert; das Intro ist absolut überflüssig und auch „Booze“, der erste Song, ist zunächst ziemlich schleppend. Dann scheint jedoch etwas zu zünden und es wird rhythmischer und temporeicher. Wirklich zeigen was sie können, tun MR CRACKER aber erst beim Track „Mia“, der rockig und rotzig die Gehörgänge belagert und dort auch nicht so schnell wieder weg will. Mit „You are wrong“ wird noch einmal ein Gang zugelegt und spätestens hier kann man sagen, dass dieses Album den Schwerpunkt mehr auf Rock als auf Roll legt.

Für eine selbstgemachte Produktion ist das Ganze schon recht ordentlich, es gibt aber immer wieder Momente, in denen die Musik zu träge und schleppend für das Genre, dem MR CRACKER sich verschrieben haben, ist. Auf meinen Wunschzettel für das nächste Album kommen: knackigere Songs und ein facettenreicherer Gesang. Damit würden MR CRACKER sich mehr vom Durchschnitt abheben, statt wie mit „Man’s Ruin“ Gefahr zulaufen, im Einheitsbrei unterzugehen.

Tracklist:

01. Intro
02. Booze
03. Slug
04. Edge Of The Road
05. No Regrets
06. Mia
07. Get Down
08. Make My Day
09. Losin' Me
10. You Are Wrong

Autor

Bild Autor

Marit

Autoren Bio

Suche

Social Media