Plattenkritik

Mr. Irish Bastard - St. Mary\'s School Of Drinking

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.12.2006
Datum Review: 10.11.2006

Mr. Irish Bastard - St. Mary\'s School Of Drinking

 

Läuft unsereins durch die Räumlichkeiten des lokalen Plattendealers steht man schnell vor dem Problem der visuellen Reizüberflutung. Kenne ich eine Band nicht und orientiere ich mich im ersten Step nur am Artwork, so kann das schon mal gewaltig in die Hose gehen. Aber wo will ich in diesem Fall den eigentlich mit meinen Ausführungen hin? Ein Paradebeispiel für „what you see is what you get“ ist im Falle der Münsteraner MR. IRISH BASTARD und ihrer Debüt EP "St. Mary's School Of Drinking" gegeben.

Ein genauer Blick auf das Cover des schicken Digipacks und wir wissen unmittelbar was uns erwartet. Ein Zutätowierter Arbeiterklässler im Wifebeater hält in der einen Hand eine Zigarre, die andere Hand klammert sich ums Guinness Glas. Der Schriftzug ist mit irishen Kleeblättern verziert und sowohl die Namensgebung der Band als auch der Titel der EP tun ihren Rest. Wir haben es hier natürlich mit einer Irish Folk Punkband zu tun, die für ein rauchige Bar-Atmosphäre und feinen Single Malt steht. Mit einem dominierendem Banjo sowie Akkordeon und Blechflöte ausgestattet spielt man eine äußerst tanzbare und animierende Variante des Folkpunks. Besonders FLOGGING MOLLY oder DROPKICK MURPHYS sind die Referenzbands an denen sich die 6 Männlein und Weiblein orientieren. Mit der Eingängigkeit und den mitreißenden Momenten besagter Bands kann man leider noch nicht mithalten, MR. IRISH BASTARD befinden sich aber auf einem guten Weg dahin.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media