Plattenkritik

Multiball - At Last

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Multiball - At Last

 

Mensch Jungens; Ist es denn nicht möglich seine Platten mit etwas hübscheren Artworks auszustatten, bevor man sie auf die Menschheit loslässt. Cover wie das der Multiball Cd schrecken mich so dermaßen, dass es jedes Mal ein Graus ist sich zu überwinden die Platte aufzulegen. Und dabei haben Multiball durchaus ihre Qualitäten wenn man es erstmal gewagt hat;

Die 4 Slowenen spielen melodischen Punkrock, der wenn er sich etwas weiter entwickeln würde gut ins neuere Fat Programm passen würde. Catchy Songs, packende Refrains und ein Sänger der zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Stellen untermalt. Meist spielen sich die Songs im Midtempobereich ab, drücken hier und da mal auf die Tube, und sind mal mehr und mal weniger belanglos. Textlich scheint den Jungs die Sonne aus dem Arsch und California rückt wieder ein Stück näher Richtung dein Zimmer. „At Last“ beinhaltet 11 Songs, die noch etwas ausgereifter sein könnten aber immerhin schon mal unter Beweis stellen, dass die Jungs hier Potential haben. Okay!

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media