Plattenkritik

My Bitter End - A Thin Line between Heaven and Here

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

My Bitter End - A Thin Line between Heaven and Here

 

Aus der Asche von Forordained entstanden My Bitter End. Das einzige was sich geändert hat ist das Label und ein neuer Sänger. Daher ist schon klar was man zu erwarten hat. Heavy Metalcore mit einer neuen Stimme die wesentlich abwechslungsreicher ist als die Alte. Tief, schwer und sehr brutal. Dazu sehr aggressiven Gitarren Riffs die von recht schwerlastigen Beatdown Parts gefolgt werden. Auch einige Solos sind hier zu finden.

Leider muss ich sagen dass die CD im Ganzen schnell ein wenig zu monoton wird, was recht schade ist denn hier findet man durch aus sehr gute Ansätze.

Was wirklich fett geworden ist, ist das Artwork. Das mich persönlich erst in eine ganz andere Ecke gelockt hat.

Ich denke das man auf jeden Fall gespannt sein darf was My Bitter End noch so treiben. Hört mal rein oder checkt www.mybitterend.cjb.net.

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media