Plattenkritik

My Chemical Romance - The Black Parade

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.10.2006
Datum Review: 26.10.2006

My Chemical Romance - The Black Parade

 

Selten wurde ein Release derart minutiös durchgeplant und inszeniert. Die Rede ist natürlich von MY CHEMICAL ROMANCE und ihrem alter Ego THE BLACK PARADE. Lange, lange Zeit erklärte man die Arbeiten am erst dritten MY CHEMICAL ROMANCE Album für top secret bevor man Ende August die Bombe platzen lies. Gerard Way und Konsorten präsentierten sich mit neu designtem Bandlogo und komplett neuem Look der Öffentlichkeit. Der gute Gerard zeigte sich mit kurzen, wasserstoffblonden Haaren und sprach von dem großen Unterfangen namens "The Black Parade".

Nun steht das ambitionierte Konzeptalbum in den Läden und bereits die erste Single "Welcome to the Black Parade" hat viele Kritiker verstummen lassen. MY CHEMICAL ROMANCE drehen dem Gothic-Emorock, den sie mit "Three Cheers for Sweet Reveng" erfolgreich zelebrierten, den Rücken zu und orientieren sich an bombastischen Produktionen der 70er und 80er sowie QUEEN-Flair. Pompös und von Streichern und Keyboards unterfüttert kreieren sie eine unglaublich eindrucksvolle und zeitgleich morbide Punk-Rock-Oper. Ihr Konzeptalbum dreht sich um den Tod, welcher in Form einer starken und tief im Unterbewusstsein verankerten Erinnerung erscheint. Thematisiert wird ein Junge (The Patient) der an Krebs stirbt. Der Tod erscheint ihm als "Black Parade", da sein Vater ihn früher mal zu einer Parade mitgenommen hat und dies lebhaft in seinen Erinnerungen geblieben ist. Theatralisch und voller Dramatik wird also diese Geschichte in Form eines Flashbacks in ausuferndes musikalisches Liedgut gepackt. Zwischen rührseligen Balladen über bombastisches Rockaufgebot bis hin zu sorgfältig inszeniertem Minimalismus in Form von Gerard und einem Piano wird hier unglaublich viel aufgeboten, was sich trotz der dargebotenen Breite zu einem imposanten Gemälde zusammenfügt. Ein Gastauftritt von Liza Minnelli bei "Mama" krönt dieses teils skurile Unterfangen. Bei Songs wie "Dead!" oder "The Sharpest Lives" blitzend dann doch noch mal die vergangenen MY CHEMICAL ROMANCE durch, die noch nicht ganz von ihrer neuen Persönlichkeit aufgezehrt wurden.

Was bleibt zu sagen, außer das wir hier sicherlich das spektakulärste Album des Jahres vorliegen haben. Anstatt mit den ehemaligen Freunden von THE USED um den Thron im Emocore/Screamo Business zu kämpfen, zeigen sich MY CHEMICAL ROMANCE ausgesprochen mutig und selbstbewusst und heben ihre Musik auf ein komplett neues Level. Vergleiche sind nicht mehr möglich. Wann kam der Band nur diese Idee? Vielleicht als man zusammen mit Bert McCracken von THE USED die QUEEN Coverversion zu "Under Pressure" einspielte… Wunderbar!



Tracks:

01. "The End" - 1:52
02. "Dead!" - 3:15
03. "This is How I Disappear" - 3:59
04. "The Sharpest Lives" - 3:20
05. "Welcome to the Black Parade" – 5:11
06. "I Don't Love You" - 3:58
07. "House of Wolves" - 3:04
08. "Cancer" - 2:22
09. "Mama" - 4:38
10. "Sleep" - 4:43
11. "Teenagers" - 2:41
12. "Disenchanted" - 4:55
13. "Famous Last Words" - 4:59
14. "Blood" (Hidden Track) - 2:53

Alte Kommentare

von tollwut 26.10.2006 14:45

das album ist echt der hammer.. schöne rezi!

von . 26.10.2006 15:42

.

von moll 26.10.2006 16:14

schönes teil!! ich mochte sie früher und jetzt sind sie immer noch großartig!!

von steven 26.10.2006 16:17

braucht kein mensch

von HaHa! 26.10.2006 16:22

Bin mal gespannt wann die MCR-Hassgemeinde hier anfŠngt mit ihrer inbrŸnstigen Verachtung alles voll zu mŸllen;-)

von freddy 26.10.2006 16:24

halte das album für grandios und verdammt mutig. ist echt unglaublich, was die band hier geleistet hat..

von daniel 26.10.2006 16:26

das album ist einfach nur kommmmmmerz, alda!!!

von HiHi! 26.10.2006 16:29

Da geht\'s schon los:-)

von auenland 26.10.2006 16:31

da wollen sich ein paar kinder als große rockstars etablieren...

von natali 26.10.2006 16:37

ich habt ja alle nur n problem damit,wenn eine band mal richtig groß wird... schämt euch ihr pseudo pc prolls!!!

von Sum Guy 26.10.2006 16:37

...und es funktioniert.

von auenland 26.10.2006 16:45

sehe ich anders. das ist doch pseudo shit... geht schnell in die ohren und ist chart-tauglich doch nach 15 hördurchgängen nervt es nur noch. in einem halben jahr erinnert sich niemand mehr an dieses album!!

von bayside 26.10.2006 17:27

sehe ich ähnlich, absolut affig die typen und die musik hat nichts, gar nichts...eiteitei

von Is klar! 26.10.2006 17:32

Bayside ist ja schliesslich \'ne super Truppe, die einen klassiker nach dem anderen raushaut, obwohl die Band einen Sound hat, der an alte Jugendhaus-Punktage erinnert;-)

von csd 26.10.2006 18:35

naja.. geht so.

von basti 27.10.2006 07:11

das album kann schon einiges. die kids sollten es sich einfach mal intensiv antuen,. gebt euch die texte und so...aber halt, das geht ja gar nicht, denn bestimmt habt ihr es ja nur gesaugt um zu lästern...

von Chris 27.10.2006 19:49

\"The Black Parade\" ist doch ein starkes Album und nur weil die Band sehr eingängige Musik macht, heisst das noch lange nicht, das sie nur auf darauf aus ist, möglichst viel Profit mit der Musik zu machen. Aber wahrscheinlich müssen alle Bands, die noch \"true\" sind, MathCore und ähnlichen sperrigen Kram machen. Schliesslich sollen sie nicht zu bekannt werden und in den bösen Mainstream geraten. Schon klar ... Was macht\'s denn, wenn eine Band wirklich bekannt wird, solange das Produkt ordentlich ist?! Anscheinend werden My Chemical Romance halt eine der nächsten Konsens-Bands im Rock. Und über individuelle Geschmäcker lässt sich ohnehin endlos streiten.

von So true... 27.10.2006 20:03

Aber Math ist doch dank Norma Jean, The Chariot oder Underoath sowieso schon Mainstream:-)

von hth 27.10.2006 21:11

:D

von PetePuffy 27.10.2006 21:50

sobald eine Musikrichtung einen eigenen Namen erhält ist sie Mainstream... ;)

von csd 27.10.2006 22:07

qualität hat mit mainstream immer noch recht wenig zu tun, auch wenn man sagen kann, dass gut 3/4 der bands belanglos sind.

von Bitte 28.10.2006 00:08

etwas genauer...

von Yannick 28.10.2006 13:39

Hab 3 Cheers geliebt...aber das hier sagt mir irgendwie nicht zu, auch wenn die Texte sicherlich nach wie vor großartig sind, aber die können mir das dann doch nicht retten....schade.

von saschi 31.10.2006 08:13

alo Ich bauch die Cd auch nicht gibt bessere Scheiben.z.b die neuen scheiben von amon amorth,´Blind Sight,mygrain,Into Eternity,insomnium muß man einfach lieben.

von freddy 31.10.2006 08:36

naja, aber mcr und amon amarth sind schon unterschiedliche baustellen mein guter...

von Used 02.11.2006 21:13

Trotzdem...\"The Black Parade\" is gut,aber \"Three Cheers...\" is GENIAL ^^ Wenn \"The Black Parade\" NOCH besser geworden wär,könnte sie ja allein zum Mond fliegen ;)

von enter 02.11.2006 21:27

muss dir recht geben, aber ich denke manche bewerten hier bewusst immer mit einem oder zwei schädel nur weil die band ihnen zu erfolgreich ist.. man man man, manche von euch sind so pseudo underground, ich könnte kotzen...

von SMF 06.11.2006 10:57

MCR haben sich eher an den \"ganz Grossen\" des Rocks orientiert: Beatles, Pink Floyd, Queen...mehr die 70er Rock Schule. Manche Bands gehen dabei fürchterlich baden, MCR haben ein für das Emo-Genre (aus dem sie kommen) überwältigendes Album und für den allgemeinen Pop/Rock-Markt ein sehr gutes Album veröffentlicht. Welche Emo-Band hat den ihr \"Erwachsenenwerden\" annährend SO gut hinbekommen ?

von FKK 06.11.2006 11:41

@SMF: Jawoll, endlich sind mal Pink Floyd und Queen gefallen, kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. Sehr gutes Album!!

von Kalle1978 07.11.2006 09:21

Leider ist das eingetreten was sich schon vorher vermuten ließ!! The Black Parade gehört sicherlich zu den kommerziellsten Alben des Jahres 2006. Schade das eine so grossartige Band das nötig hat!!!

von toyboy 07.11.2006 09:25

kommerziell ist schon war, aber irgendwie doch auf eine vernünftige art und weise..

von Dreamcube 08.11.2006 15:06

@SMF Zur letzten Frage sage ich mal eindeutig Thrice! Zur Platte: Kenne bisher nur die Vorab Single, die gefällt mir mittlerweile aber ziemlich gut, besonders die bombastigen Teile kommen sehr geil!Werde mir das Album demnächst mal ganz anhören und dann entscheiden, ob ich´s kaufen werde, grundsätzlich begrüße ich die Entwicklung der Band aber auf jeden Fall! :) Und dieses Pseudo-Underground Gelaber ist wie immer mal wieder sowas von lächerlich, obwohl hier net so ausgeprägt, wie in den waste Kommentaren ... ich meine es ist klar, dass dat einigen alten Fans nicht gefällt, weil es musikalisch einfach nimmer ihr Ding ist und das ist ja auch vollkommen okay, aber die Argumentation von wegen zu Kommerz etfc. ist einfach ein Witz!

von freddy 08.11.2006 15:22

da kann ich dir nur voll zustimmen!!! aber leider wagen sich hier auch immer mehr der jungen musikfreunde her, die immer gleich kommerz schreien...

von SMF 11.11.2006 16:56

@Dreamcube: Völlig richtig u. zutreffend! THRICE haben auch ein Hammer-Album veröffentlicht und ich würde die Entwicklung ähnlich sehen wie bei MCR. Diese Kommerz-Diskussion ist doch hinfällig. In den USA laufen Sachen wie MCR, Fall Out Boy, Panic!, New Found Glory, usw. in jedem Hollister, Old Navy etc. Laden. Man muss sich einfach daran gewöhnen: Unsere Musik ist nun mal auf die eine oder andere Weise \"kommerziell\". Na und ? Macht sie das schlechter. Wenn Ihr unbedingt underground sein wollt, dann holt Euch Free-Jazz CDs. Diese Acts sind garantiert nicht kommerziell.

von hth 11.11.2006 17:09

mcr entwickeln sich ein wenig in die falsche richtung. schade

von tanzmarie 14.11.2006 16:47

ich fand das letzte album grandios und dieses ist es ebenfalls nur auf eine etwas andere art... weiter so!!!

von rock 21.11.2006 10:09

mcr sind einfach geil das letzte album war schon der mega hammer aber The Black Parade ist einfach genial nur muss man halt auch verstehen um was es geht es sind ja nicht einfach nur ein paar lieder sondern eine ganze geschichte

von tom 22.11.2006 10:49

sehr gutes album. punkt.

von Hey Emo Go Kill Yourself 28.05.2007 21:06

Viel zu weich. Schwuchtelmusik.

von Hey Emo Go Kill Yourself 28.05.2007 21:07

Viel zu weich. Schwuchtelmusik.

von Christoph 28.05.2007 22:09

Klasse Kommentar, geistig äußerst hochwertig. <<-Das war IRONIE! Mir gefällt das Album musikalisch aber auch nicht.

von Luke TAR 29.05.2007 08:39

\"Aber Math ist doch dank Norma Jean, The Chariot oder Underoath sowieso schon Mainstream:-)\" Wobei die meiner Meinung nach einen ganz anderen Anspruch haben als das hier, dennoch: wem\'s gefällt... Alle Kommentar die Emo und My Chemical Romance verbinden gehn meiner Meinung aber garnicht klar, für alle die es immernoch nicht wissen: www.wikipedia.org und mal Emo eingeben

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media