Plattenkritik

NORTHLANE - Mesmer

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.03.2017
Datum Review: 02.04.2017
Format: CD Vinyl Digital Tape

Tracklist

 

1. Citizen
2. Colourwave
3. Savage
4. Solar
5. Heartmachine
6. Intuition
7. Zero-One
8. Fade
9. Render
10. Veridian
11. Paragon

Band Mitglieder

 

Marcus Bridge - voc
Jonathon Deiley - git
Josh Smith - git
Alex Milovic - bass
Nic Pettersen - drum

NORTHLANE - Mesmer

 

NORTHLANE ist eine faustdicke Überraschung gelungen. Aus dem Nichts veröffentlichten die Australier ihr neues Album "Mesmer". Ein Schnellschuss mit einem soliden Fundament. "Mesmer" erweitert die bekannten Elemente Metalcore und Progressive Metal um einige gelungene Experimente.

 

Der erste Song, der vorab als Single veröffentlicht wurde, orientiert sich noch stark am "Node"-Sound. "Citizen" deckt das bisher bekannte Spektrum von NORTHLANE ziemlich perfekt ab. Starke Drums, Bass und Gitarre, die durch den Song wirbeln und Marcus stimme, die zwischen cleaner Emotion und starken Shouts hin und her wandert. In Sachen Aggressivität legt der zweite Song "Colourwave" nochmal einen drauf. Marcus schreit sich in gewohnter Manier durch den Song und wird dabei getragen vom satten Sound seiner Bandmitglieder.

"Solar" und "Heartmachine" reduzieren Tempo und Shouts deutlich und zeigen eine Seite an NORTHLANE, die bislang nicht zur Geltung gekommnen ist. Die Songs kommen im rockigen Gewand daher, ohne dabei langweilig oder zu sanft zu werden. "Heartmachine" überrascht beispielsweise mit sauberer Kopfstimme. Quasi als Beweis dafür, dass NORTHLANE jedoch keineswegs weichgespült wurden, folgt mit "Intuition" wieder ein Brecher, der in der ersten Song-Minute ohne ein klares Wort von Sänger Marcus auskommt und mit harten Riffs glänzt.

"Fade" ist anders und klingt im ersten Moment wenig nach NORTHLANE. Hätte mir Jemand den Song unabhängig von den anderen Songs vorgespielt, hätte ich diesen wohl nicht den Australiern zugeordnet. Der Song ist schnell und unruhig, teilweise mit verzerrter Stimme, bevor der Breakdown zuschlägt. Damit wird dann wieder deutlich wer hier am Werke ist!

Das abschließende "Paragon" ist eine Hommage an Tom Searle (ARCHITECTS), indem einige Textzeilen aus Toms Feder verarbeitet wurden. Für alle Beteiligten wohl der emotionalste Song der Platte!

NORTHLANE gelingt es mit "Mesmer" den nächsten Schritt zu machen. Weiterhin innovativ und niemals langweilig präsentiert sich die Band. "Mesmer" kann durchaus als logische Konsequenz zu "Node" gesehen werden, besitzt aber ein extrem hohes Niveau.    

Autor

Bild Autor

Peter

Autoren Bio

27 | Peter www.lostrealistphotography.com

Suche

Social Media