Plattenkritik

Naiad - Hardcore Emotion

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Naiad - Hardcore Emotion

 

Naiad – eine Band, von der der spätestens seit dem letzten Goodlife Summerfest eine Menge Leute reden – müssen sie doch da eine emotionsgeladene Wahnsinnsshow abgeliefert haben, die wohl doch den einen oder anderen nachhaltig beeindruckt hat. Auch ihre Mini CD Hardcore Emotion dürfte im Nachhinein einiges dazu beigetragen haben, finden wir auf dieser doch fünf absolute Kracher melodischen New School Hardcores mit wunderschönen cleanen Akustikparts, treibenden Parts, genialen Melodien und emotionellem Gesang/Geschrei – und natürlich einige Moshparts. Klar ist dass die Japaner den New School Hardcore nicht mehr neu erfinden – das wird wohl auch keiner Band mehr gelingen können – aber sie liefern sehr gute Arbeit ab und stechen damit aus der Masse von Bands die Shai Hulud und frühe Poison The Well kopieren weit heraus – man merkt zwar deutlich einige Anleihen von diesen beiden Vorreitern, aber Naiad schaffen es, dass es sich trotzdem nicht nach einer billigen Kopie anhört – eher im Gegenteil, sie mischen ihre Einflüsse mit deftigen Metal-Blastparts und akustischen Passagen, die wirklich Gänsehaut erzeugen können. Eine der wenigen Bands 2003 die mich wirklich umgeworfen hat und deren CD wirklich oft bei mir Player gelandet ist. Anchecken!

Alte Kommentare

von Saugeile Scheibe, 13.12.2010 18:26

krude Texte.

Autor

Bild Autor

xTomx

Autoren Bio

Suche

Social Media