Plattenkritik

Narziss - Echo

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.02.2009
Datum Review: 16.01.2009

 

Über die Jahre sind Narziss zu einer festen Institution in der hiesigen Metal- und Hardcoreszene gewachsen und nachdem das 2006er Album "Solang das Herz schlägt" alle Erwartungen übertroffen hatte erscheint nun der heißersehnte Nachfolger, schlicht und ergreifend "Echo" betitelt. Und bereits der optische Eindruck lässt an die letzte Veröffentlichung denken, wurde doch erneut Paul Barsch für das Artwork verpflichtet, der sich ein zweites Mal nahe am Comicstil orientiert hat. Besonders gelungen ist dabei das Cover, das aus zwei Schichten besteht und somit eine Art 3D-Effekt erzeugt. Im Vorfeld wurde außerdem auf der Myspace-Seite der Band neben dem Artwork der Song "Rätsel" veröffentlicht, der zwar einen groben Vorgeschmack auf das bietet, was den geneigten Hörer erwartet, für mich aber im nachhinein tatsächlich einen der schwächsten Songs des Albums darstellt. Aber immer der Reihe nach.

Ein paar kurzen Gitarrentöne und schon eröffnet ein gewaltiger Schrei den ersten Track "Tränen". Nix mit langem Intro oder Spannung aufbauen, direkt auf die Fresse. Nicht schlecht. Besonders stehen bei "Echo" aber die melodischen Passagen und cleanen Gesangsparts unter Beobachtung, spalteten doch diese, trotz vorwiegend guter Kritiken bei "Solang das Herz schlägt", die Zuhörer in der Vergangenheit in zwei Lager. Und natürlich, wie schon zu erwarten war, fällt das neuste Werk der fünf Herren aus Jena nochmals ein ganzes Stück melodischer aus. Nur die Art und Weise, wie dies umgesetzt wird, ist wirklich bemerkenswert. Zunächst wäre da eben der cleane Gesang, der Prinzipiell ja ein gutes Stilmittel ist, in der Vergangenheit jedoch durch unzählige Bands nach Schema F (Strophe hart, Refrain weich) dermaßen überstrapaziert wurde, dass man schnell für seine Verwendung auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird. Narziss jedoch haben ihre Hausaufgaben gemacht. So sind die Gesangsparts nicht nur perfekt auf den jeweiligen Inhalt zugeschnitten, sondern bilden im richtigen Moment auch den perfekten Kontrast zu den harten Stellen. Und von denen gibt es auf "Echo" mehr als genug. Besonders in Songs wie "Ita est" knüppelt es nach vorne bis es kein halten mehr gibt. Die Doublebass trümmert wie verrückt und erschafft bei "Beschlagene Gedanken" zusammen mit der sehr markanten Hauptmelodie einen kleinen Hit. Ein weiterer, wichtiger Pfeiler des Albums kommt schließlich mit Filmkomponist Patrick M. Schmitz zum tragen, mit dem gemeinsam einige Stücke geschrieben und arrangiert wurden. Diese kreieren eine derartig dichte Stimmung, dass man tatsächlich mitunter unweigerlich an einen Filmsoundtrack erinnert wird. Besonders bei "Maskerade", dem besten Stück des Albums, kommt dies voll zur Geltung. Viel Gesang, etwas Geschrei und einige Streicher schaffen hier nicht einfach nur einen Song, sondern vielmehr ein derart vielschichtiges, musikalisches Werk, dass die begrenzten Sphären von Metal und Hardcore längst ausgehebelt erscheinen. Unterm Strich kann man sagen, dass sich an "Echo" definitiv die Geister scheiden werden. Besonders der omnipräsente und viel zitierte Gesang erschafft mit den wieder sehr poetisch ausgefallenen Texten ein Album, dass man mehrmals am Stück durchhören muss um die gesamte Tragweite auch nur erahnen zu können. Wer aber gern etwas über den Tellerrand schaut wird hier vollauf zufrieden sein, für mich ist es jedenfalls das beste Narziss-Album überhaupt - mit Abstand.

Tracklist:
1. · Tränen
2. · Hoffnungslos
3. · Der achte Tag der Woche
4. · Ita Est
5. · Mein neues Leben
6. · Beschlagene Gedanken
7. · Maskerade
8. · Rätsel
9. · Gewalt der Worte
10. · Mein brennend Herz
11. · Asche
12. · Perfektion




Alte Kommentare

von -deathboX- 16.01.2009 01:15

boah, wie fies ist das denn jetzt?! Ich will die Scheibe unbedingt haben =/

von xwernerx 16.01.2009 07:54

sehr gutes review! so würd' ich das hier gern öfter sehen, super geschrieben und informativ :)

von schtief 16.01.2009 07:55

naja, das review ist gut, da gibt es hier aber noch bessere schreiber.

von zerschmetterling 16.01.2009 07:56

der album name wird wohl auf die mythologische figur Echo bezogen sein, die nymphe die sich in narziss verliebt hatte... bin sau gespannt auf die scheibe!

von Prophet Of Hostility 16.01.2009 08:54

@ schtief Aber leider auch deutlich schlechtere... Gutes Review! Bin sehr gespannt auf die Platte.

von schtief 16.01.2009 09:27

@prophet: nun ja. vor ein paar jahren gab es schon ein paar leute wie simone, die echt gar nicht schreiben konnten, und die hat das zine doch auch mal zwischendurch geleitet oder? (sic) mittlerweile sind hier echt gute läute am start. lese die meisten sachen sehr gerne, auch unabhängig von bands..

von penguin-in-the-desert 16.01.2009 11:56

Myspace Zeug find ich nicht gut. Zur Review: Allschools ist hauptsächlich eine Quelle, um neue Bands zu entdecken. Gute Reviews liest man besser woanders. Meistens zumindest. Natürlich gibt es einige richtig gute Lichtblicke, aber im Schnitt ist der Anspruch eher gering. Muss aber auch nicht toll sein. Kleiner Tipp: auf plattentests gibt es sehr wertvolle Reviews.

von muesli 16.01.2009 12:05

haha grade plattentest. die haben allenfalls interessante texte, die jedoch den leser im unklaren bezüglich des albums lassen. informationsgehalt = 0 ich finde die reviews hier von den meisten gut.

von muesli 16.01.2009 12:06

ach ja und von hc/punk/metal haben sie dort keinen blassen schimmer. die indie reviews sind ganz nett

von nante 16.01.2009 14:21

@penguin: teile da nicht deine meinung. plattentest is fürn arsch und befasst sich viel zu wenig mit der musik an sich.

von fu 16.01.2009 15:49

plattentests ist wohl die beste deutsche seite, wenn es um reviews geht. da sind wir hier qualitativ (leider) meilen von entfernt.

von gain 16.01.2009 16:31

sehe ich anders! immerhin schreiben auch hier bestimmt mehr als die hälfte für irgendwelche print zines seit jahren... qualität halt.

von uargh uargh 16.01.2009 17:03

uargh furchtbare band.

von Killswitch Engage 16.01.2009 18:40

Der MySpace-Song klingt schonmal ganz cool. Und das wirklich gut geschriebene Review hier macht wirklich Lust auf mehr, Kompliment an Matthias ! Was andere Rezensions-Seiten angeht: Ich lese auch gerne mal die Reviews von Plattentests, sind wirklich zum Teil nett zu lesen. Aber auf die Musik gehen meist tatsächlich nicht besonders stark ein. Bei welcher Seite man oft gut über die Musik informiert wird, ist Laut.de, denn dort werden die Alben oft Song für Song beschreiben. Letztendlich sind solche Reviews für mich nur eine nette Unterhaltung, denn wenn ich wirklich wissen möchte, ob mir ein Album gefällt, muss ich immernoch selbst reinhören. Ein Review kann mir da höchstens schonmal einen groben Überblick verschaffen (wozu sie wohl auch hauptsächlich da sind). Denn wie weit die Meinungen zum Teil auseinander gehen, sieht man, wenn man sich einfach mal Reviews zu ein und derselben Paltte auf verschiedenen Seiten wie Plattentests.de, Laut.de, Metal.de oder eben auch hier anschaut. Musik kann im Endeffekt kaum objektiv bewertet werden, jeder hat andere Vorlieben. Für den eine ist eine CD der totale Mist, für den anderen der ganz große Wurf. Als Informationsquelle für neue Alben sind solche Seiten (und gerade allschools) aber wirklich perfekt, da muss ich pinguin-in-the-desert absolut zustimmen.

von fu 16.01.2009 19:02

plattentests geht es meist eben etwas metaphorischer an. ne gute rezension benötigt kein einziges wort über die platte an sich und kann trotzdem zu 100% eindruck darüber vermitteln. pures name dropping und abarbeiten der playlist empfinde ich persönlich als langweilig und ziemlich plakativ. ein gutes review braucht eben seine zeit, schreibt sich nicht in massen-abfertigungs manier. ich möchte damit hier auch garnix schlecht reden, da hat wohl jeder seine ganz eigenen vorlieben.

von T-H-omas 16.01.2009 19:10

Deutscher Gesang bei Metalcore is einfach nur schwul !!!

von schmock 16.01.2009 19:11

bin wohl er ein freund des mitteldings, denn wenn ein neues album einer meiner faves rauskommt möchte ich halt wissen in welche richtung es geht.. bei plattentest fehlt fast immer der bezug zum vorgänger, umfeld, etc. das nervt.

von @thomas 16.01.2009 19:39

homophobia is gay!

von zerschmetterling 16.01.2009 22:26

is essen schwul? is trinken schwul? is verdauen schwul? is schwitzen schwul? sind schwule schwul? ps: finde deutschen gesang im metalcore zunehmend geil...

von zerschmetterling 16.01.2009 22:27

achja, wer das zitat errät, kriegt nen keks ;)

von @zerschmetterling 17.01.2009 16:50

zitat ist aus dem film crook. den keks bekommt so`n typ namens google

von astw6 17.01.2009 19:12

metalcore ist schwul

von asdf 17.01.2009 19:25

klingt wie ein callejon klon nur mit weniger twin gitarren

von jupp 17.01.2009 19:59

so seh ich das auch. narziss machen schon länger musik in der richtung(und auch in dem stil), spielen ihn perfekter und abwechslungsreicher und sind überhaupt auch authentischer als callejon

von Alex M. 17.01.2009 21:48

Also: Wer Callejon seit zombieactiondingens scheisse findet hat hier eine Alternative gefunden :D

von johnny english 18.01.2009 00:05

Narziss > Callejon !!

von album ist geleakt 18.01.2009 11:48

und ist sehr geil :)

von @album 18.01.2009 14:30

ganz toll,bist der oberheld...

von stefan 18.01.2009 15:22

@ @album: du auch. toller post.. :) danke für die info ;)

von vegan 18.01.2009 15:36

also narziss machen schon etwas länger musik als callejon. aber das wissen viele geschminkte szene spastis natürlich nicht. schade drum. ich mag beide bands!

von Killswitch Engage 18.01.2009 16:25

@vegan: Guter Post !

von ian [ttr] 18.01.2009 17:25

kenne dieses album noch nicht, aber wenn es den interpreten und albumtitel mythologisch gesehen thematisiert könnte das wohl eine sehr spannende sache werden und ein kopf an kopf rennen mit todd anderson und deren texten geben. zumindest für mich. ich bin sehr gespannt...

von Matthias 18.01.2009 21:20

die texte drehen sich nicht um mythologie sondern, wie bisher bei narziss üblich, vorwiegend um persönliche erlebnisse und erfahrungen

von Hurensohn 18.01.2009 22:46

album ist wirklich schön

von Justin 19.01.2009 10:42

Kennt jemand noch "Jaylan" aus Berlin? Hört Euch mal die Songs auf der myspace Seite an, und dann seht Ihr wer sich hat beeinflussen lassen.

von hahaha 19.01.2009 11:42

oh gott sind diese jaylan schlecht. hahahahaha,ich halts im kopf nich aus

von @Justin 19.01.2009 12:27

Was haben denn jetzt Jaylan aka Devil Inside mit Narziss zu tun? Was für ein Quatsch vergleich, vor allem, wenn man mal bedenkt, dass beide Bands annähernd gleich lange dabei sind (wenn man jetzt Disrespect mal außer acht lässt)

von Sascha // Allschools 19.01.2009 13:52

Haha, JAYLAN hab ich mal live gesehen. Das war echt der lächerlichste Haufen, den ich je gesehen hab. Mehr Goldketten passen nicht um einen Hals und der Sänger hat dermaßen auf Ghetto gemacht (Strumpfmaske über dem Kopf!!!), dass es echt die wahre Pracht war. Publikum dumm anmachen inklusive. "From the dark streets of Berlin" - nee, is klar... Die waren echt mal ungewollt komisch.

von schnickel 20.01.2009 14:29

boa ist das langweilig...und der review schreiber ist entweder fan oder freund der band...aber bei allschools wird ja objektivität sowieso ganz KLEIN geschrieben...daher seid nicht enttäuscht wenn das album doch nicht das ist wofür es hier verkauft wird - 08/15 songs 08/15 band, aber ok ok auf deutsch hahaha

von loki 20.01.2009 14:44

haha, was bist den du fürn penner? was ist denn deiner meinung nach ein objektives review. oh man!

von @schnickel 20.01.2009 15:53

immer interessant zu sehen,wie leute zines und deren reviews scheisse finden und trotzdem drin rumlesen... typ ey

von haha 20.01.2009 15:55

wenn ein review gut ausfällt,es aber nem anonymen maulhelden,der sich das album vorher illegal besorgt hat nich gefällt, dann muss da ja was nich stimmen,haha geh sterben typ

von schnickel 20.01.2009 17:17

das ist ganz einfach freunde: ich informier mich einach gerne über musik weil ich musik fan bin, und hab mir als erstes die review durch gelesen und dachte "mh klingt ja interessant...könnte mir gefallen" aber als ich mir dann das neue zeug angehört habe konnt ich nicht glauben das der schreiber und ich die selbe platte gehört haben...klingt wie irgendeine belanglose band, null frisch und null innovativ, deutsche texte hin oder her...naja und zu eurer info - ich hab mir das album nicht illegal besorgt...aber vielleicht ist das ja mit narizz wie bei acdc....stumpf iss trumpf..auch wenns langweilig ist

von manfred 20.01.2009 17:35

finde es gut. geschmäcker können halt variieren.

von @schnickel 20.01.2009 17:48

na dann bin ich jetzt mal gespannt,woher du dein exemplar hast.wenn du ein promoexemplar hast,für welches zine schreibst du denn? oder noch einfacher: was steht denn im inlay,wenn man die cd rausnimmt? und anscheinend hast du ja sau viel ahnung von musik. wenn e narziss-scheibe null innovativ sein soll(was sie definitiv nicht ist!), welche band ist denn dann für dich innovativ?

von schnickel 20.01.2009 18:40

steh ich hier vor gericht? :) innovativ sind für mich bands die musikalisch nicht den typischen einheitsbrei fabrizieren und bewußt es anders machen wollen..fängt bei equlibrium oder schandmaul an und geht bis callejon, dioramic oder lazer....ist doch auch egal...wie manni schon sagt - hat natürlich auch was mit geschmack, obwohl ich dazu sagen muss - die bands die ich aufgezählt habe auch nicht zu meinen lieblingen gehören...aber einfach interessant sind.....also brauchst dich nicht so angegriffen fühlen du mädchen...

von hahaha 20.01.2009 19:14

alter,du hast dich eben sowas von selbs disqualifiziert, unglaublich,wie du du bist. schandmaul, equlibrium,lazer,hahaha und callejon sind innovativ,die neue naziss aber nich? hahaha,alter bist du peinlich

von hero 20.01.2009 19:20

schnickel is bestimmt 17 und hat wahrscheinlich noch nie ein originalrelease in der hand gehabt. so is das inrnet heute. da können die kiddies dumm rum labern,obwohl sie keinen plan haben... und narziss>>>>>callejon und der andere emp-kram,den das kind aufgezählt hat

von popalumpa 20.01.2009 19:25

@schnickel: du hast recht, musik ist geschmackssache,innovation jedoch ein fakt. betrachtet man die arrangements,die instrumentale bearbeitung,das songwritingdie texte,die kompositionen,etc. der neuen narziss-scheibe mit allen bands,die du aufgezählt hast,so wird deutlich,dass narziss meilenweit vorne liegen...

von @schnickel 20.01.2009 19:30

na dann sag doch mal,wer deiner meinung nach besser ist als narziss auf ihrer aktuellen cd... und weich doch mal nich aus. wenn du die original-cd hast,dann is es doch ein leichte,meine frage zu beantworten...

von schnickel 20.01.2009 19:53

ich hab keine original cd...sie ist gebrannt und ich habe sie schon ein paar wochen...ist doch auch egal...ich kann dir nicht sagen wer ich bin und auch nicht wo ich sie her habe...leb damit... und der ein oder andere verwechselt innovation mit coolness....klar sind schandmaul nicht cool, aber sie machen einfach ihr ding und machens einfach anders als andere gerne partner...ach, kein bock mehr mich zu rechtfertigen...ihr kapierts ja eh nicht...sorry das ich meine meinung gesagt habe...ich werds nie wieder tun ihr kleinen emo opfer hahahaha!!!

von sdfg 20.01.2009 19:54

hahahah DIE TEXTE hahahah!!!!

von bbb 20.01.2009 20:09

finde das Album nach dem ersten Hören nicht so gelungen... Kann ja sein, dass der Einsatz von Streichern und Cleangesang in den Strophen innovativ ist, aber es muss halt gut klingen, nur darum gehts doch... Mir fehlen so Hits wie "Erlösung" und "Und du verblasst", die Melodien sitzen einfach nicht so wie auf dem Vorgängeralbum... Aber vielleicht gefällt mit die CD ja nach mehrmaligem Hören besser

von @bbb 20.01.2009 20:18

ging mir genauso hab sie jetzt 4mal gehört und jetzt zündet sie bei mir :D

von Tobe 20.01.2009 22:51

also echt schnickel, sowas von kein plan, tststs.....

von yo 20.01.2009 23:51

ich muss schnickel recht geben. vom review her hätte ich mir eine gute & vorallem spannende platte erwartet. die songs auf myspace sprechen aber eine andere sprache. 0815 trifft es def. auf den punk! und WOHOO die deutschen texte. damit gewinnt man doch 2009 keinen inovationspreis mehr

von @yo 21.01.2009 02:12

a) gibts auf myspace nur einen(!) song b) wurde dieser song im review als schlechtester der platte genannt,also wohl kaum ein gutes beispel c) haben narziss schon von anfang an deutsche texte,oder sollen sie etwa ab morgen mandarin singen? d) mit was gewinnt man denn 2009 noch einen innovationspreis? hier können alle immer wunderbar kritisieren. aber nennt doch mal bands,die es eurer meinung nach besser machen!

von sno 21.01.2009 10:26

NOOOOOOT Callejon !!!!!! :D:D:D sorry hatte noch keinen Kaffee und das hat sich so schön angeboten :)

von Scythe 21.01.2009 11:07

Geiles Teil! Schade nur, dass es keinen Filter für Posts von Hatern und Amöben gibt. Dann würde es auch wieder mehr Spaß machen, im Internet Kommentare zu lesen.

von penguin-in-the-desert 21.01.2009 11:15

@Scythe: Macht doch Spaß!

von sno 21.01.2009 12:10

Ganz vergessen, ich mag die Platte, sehr coole Melodien, der Shouter ist 100% mein Geschmack. Wird gekauft sobalds raus iss :)

von bbb 21.01.2009 22:40

Wieso kann man hier nicht schreiben wenn einem die Platte nicht so gefällt?

von @@yo 22.01.2009 08:31

nur weil es keine bessere band gibt heisst ja nicht gleich das narizss deswegen gleich gut sind. das ist einfach nicht meine tasse kaffe! punkt aus! das gewimmert geht mir einfach ziemlich gegen den strich. der songaufbau des myspace songs ( wenn auch der schlechteste auf der platte ) ist einfach so krass vorhersehbar. man weiss genau, ok jetzt kommt ein jammerpart, dann wieder bissl geschrei dann break - gejammer usw.!

von niffi 22.01.2009 22:41

Tolles Album, abwechslungsreich und einfach mal was anderes! Im Grunde genau das was ich nach "Solang das Herz schlägt" gehofft hatte. Mehr davon!

von niffi 22.01.2009 22:45

ps: von den Texten könnte sich manche Pissband die hierzulande abgefeiert wird mal ruhig ne Scheibe abschneiden!

von arndt 24.01.2009 18:55

ey hier nix gegen devil inside / jaylan sagen. ansonsten geht alte narziss hören, ne ganze ecke fesselnder

von ita est 02.02.2009 21:02

nuer song jetzt auf myspace.com/narziss

von Killswitch Engage 16.02.2009 10:53

Also ich finde das Album insgesamt gelungen. Nicht der Überkracher, wie hier angepriesen, aber sehr solide. "Rätsel" zählt für mich zusammen mit "Hoffnungslos" zu den Highlights. 7/10

Autor

Bild Autor

Matthias

Autoren Bio

Suche

Social Media