Plattenkritik

New Days Come - Demo 2006

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 03.03.2007

New Days Come - Demo 2006

 

3 Songs um mich zu überzeugen. NEW DAYS COME aus der Stuttgarter Region werden mit ihrer Demo vorstellig und hinterlassen einen durchaus guten Eindruck. Die vierköpfige Band hat sich im Frühjahr 2005 zusammengefunden um der Musik zu frönen, man hat bereits diverse Supportslots für Bands wie MUFF POTTER oder TRIBUTE TO NOTHING gefüllt und nun liegt das erste Schaffensresultat vor.

Schicker Emorock mit einer angenehm melodischen Kante und einem gelegentlichen Abstecher an die Grenzen des Core Bereichs dröhnt aus den Boxen und umspült gefällig die Gehörgänge des Rezensenten. Die Instrumentalfraktion bildet eine solide Basis ohne sich auch nur den kleinsten Ausfall zu leisten. NEW DAYS COME begeben sich gerne auch mal in akustische Gefilde um im nächsten Moment die Verstärker wieder aufzudrehen. Was die Band jedoch positiv hervorstechen lässt ist der Gesang von Frontsirene Pana, die über eine schöne Klangfarbe und ein kräftiges Organ verfügt, welches sowohl die sanften Töne beherrscht, aber auch Gas geben kann. Einen Vergleich mit PARAMORE kann man durchaus wagen und die junge Band befindet sich definitiv auf einem guten Weg. Drei Schöne Songs, die Lust auf mehr machen.

Tracks:

1. landscape of headbashing questions
2. about not being worth
3. my way (unplugged)

Alte Kommentare

von Holger 05.03.2007 20:11

ganz nett, leider nur ein dünnes stimmchen

von Ben 15.07.2007 20:15

wem unsere Musik hier gefällt kann uns mit einer Minute seiner Zeit unterstützen und auch etwas gewinnen: votet uns aufs Mini Rock Festival (u.a. Ignite, ... Trail of dead...) einfach kurz bei dooload.de anmelden und dann über unsere Profilseite für uns voten www.dooload.de/newdayscome es werden unter anderem karten für das festival verlost!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media