Plattenkritik

New Mexican Disaster Squad - Don\'t Believe

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.05.2006
Datum Review: 29.08.2006

New Mexican Disaster Squad - Don\'t Believe

 

Orlando, Floridas Hardcore / Punk Leginäre NEW MEXICAN DISASTER SQUAD sind wieder auf dem Vormarsch. Derzeit sind sie mit ihren neuen Jade Tree Labelkollegen von PAINT IT BLACK auf Europatour und wer die Möglichkeit hat sie zu sehen sollte seinen Arsch in Bewegung setzen. Zuletzt veröffentlichte die Band eine Split mit WESTERN ADDICTION via No Idea Records und nun haben sie mit "Don’t Believe" den nächsten Longplayer im Gepäck.

NEW MEXICAN DISASTER SQUAD bewegen sich ganz in der Tradition von 80er Hardcore Combos wie MINOR THREAT, BLACK FLAG oder DAG NASTY und bestechen gleichzeitig durch raue, melodische Einflüsse, die an STRIKE ANYWHERE erinnern. Wenn die NEW MEXICAN DISASTER SQUAD ihre Lyrics unter Volk bringt, hat man es nicht etwa mit inhaltslosem Phrasengedresche zu tun, sondern man darf sich über intelligente Texte mit einem rauchigen Touch freuen. Hardcore, wie ihn die Jungs runterbrettern, braucht keine Aufwärmphase sondern kommt direkt und ohne Umschweife zum Punkt. Wegen seiner Melodien ist das Album sicherlich nicht nur für Die Hards geeignet. "Don't Believe" ist ein ehrliches Album ohne unnötigen Schnickschnack geworden, das sich mit kurzen aber dennoch eingängigen und prägnanten Songs seine Daseinsberechtigung erspielt.

Tracks
1 The Piggy Bank's Gone, Nick!
2 Tightrope
3 Pulse
4 9 Kinds Of Hell
5 I Don't Believe
6 Coughing Up Blood
7 The Killing Machine
8 Cast No Shadows
9 Wasting Matches
10 Get The Bullet Out
11 Heads With You
12 Bullshit Detector
13 Destroy At All Costs
14 I'm Infected

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media