Plattenkritik

Nine Eleven - Use Your Disillusion

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.08.2008
Datum Review: 29.10.2008

Nine Eleven - Use Your Disillusion

 

Gaaaaaanz komische Produktion. Ehrlich. Erst ist man vom dicken, rumpelnden Gitarrensound überwältigt – und dann wiederum erstaunt (oder eher erschreckt), wie mechanisch und plastisch Vocals klingen können. Gaaaaanz komisch.

Apropos Vocals. Wie singt der Typ? Ist das ein…französischer Akzent? Tatsächlich. Bisher eher isoliert wirkend, haben unsere Baguette und Wein frönenden Nachbarn nun scheinbar ebenfalls Klänge der härteren Sorte für sich entdecken können. Gojira überraschten erst zuletzt mit lupenreinem Todesblei, und nun ist NINE ELEVEN auch der Hardcore-Sektor bedient. Jetzt erst recht: Gaaaaanz komisch!

Doch was letztendlich zählt ist doch bekanntlich nur, was am Ende - rein musikalisch gesehen - dabei rum kommt, oder nicht? Und in dieser Hinsicht wissen NINE ELEVEN durchaus zu überzeugen: Viel Uptempo, kraftvolle Breaks, viel Energie, meist gute Arrangements, und eben dieser durch den Gesang leicht französische Touch. Letzteres geht dann teilweise so weit, dass der Herr am Mic gelegentlich auch zu jener Muttersprache greift. Ungewohnt, aber gut. Ansonsten eben recht typisches, melodisches Hardcore-Futter in der Tradition von Comeback Kid und Konsorten. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Leider verliert „Use Your Disillusion“ mit zunehmender Spielzeit an Fahrt. Nicht unbedingt an Tempo, viel mehr aber an Relevanz, sprich: Die einprägsamen Momente fehlen, einfach die Hits. Spätestens ab Albumhälfte ist die Luft raus und sämtliches (wenn auch durchaus solides) gedresche geht am Hörer völlig vorbei. Da hilft auch kein französischer Akzent. Oder Wein.

Tracklist:

1. Dead Already
2. Kill The Cop In Yourself
3. On Riot, Skates Killers!
4. Over The Bridge
5. All Ages
6. Spread Your Make-Up
7. Let Sleeping Dogs Lie
8. Play The Life Slowly
9. From Hell
10. Enter The Dragon

Alte Kommentare

von Sophist 29.10.2008 00:13

Super CD!!! hab die schon rauf und runter gehört uns ich muss sagen seh rlange keine so abwechslungsreiche band in dem SXE sektor gehört. Langsamme passagen, mosh-parst geschrei und gesang kombieniert eingöngige Melodien inklusive! Der zweite Teil des albums ist tatsächlich ruhiger als der erste aber ich brauche nicht nur vollgas sondern erfreue mich auch an ruhigen dingen. 9/10 von mir

von ThoeCarrioer 02.09.2010 12:48

Amen. CITY OF QUARTZ ist sogar noch besser. Die gehören definitiv zum Besten, was der europäische Hardcore zu bieten hat.

von Olivier H. 02.09.2010 13:31

manchmal kann ich gar nicht glauben was fürn bullshit ich früher geschrieben hab, haha

von 02.09.2010 15:28

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media