Plattenkritik

No Room For Rockstars - The Vans Warped Tour (DVD)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.05.2012
Datum Review: 06.05.2012

No Room For Rockstars - The Vans Warped Tour (DVD)

 

Seit 17 Jahren kann Kevin Lyman keinen normalen Sommerurlaub machen. Mallorca oder Pauschalsonnenbrand Pustekuchen. Im Rahmen der VANS WARPED TOUR ist er sein eigener Gefangener zwischen unmenschlicher Hitze, unzähligen Autobahnkilometern und unanständigen (Teenie- oder Nachwuchs-) Bands. Die Story, der Charakter und das Tagesgeschehen, welches sich neu und neu, immer und immer wieder auftut, wenn das Event im Sommer durch komplett Nordamerika wandert, haben Paris Patton (u.a. "Amazing Journey: The Story Of THE WHO") und Stacy Peralta (u.a. "Dogtown & Z-Boys") liebevoll eingefangen und informativ bis spannend eingetütet.

In Spielfilmlänge und - zum richtigen Gasgeben danach - mit passendem Audiosoundtrack (u.a. Tracks von SUBLIME, DESCENDENTS, PENNYWISE, SUICIDAL TENDENCIES) erklärt "No Room For Rockstars" die feinen Züge zwischen klein und groß auf der 2010er Ausgabe der VANS WARPED TOUR, die seit 1994 jedes Jahr mit einem Aufgebot an Künstlern, Trucks, Bussen und Sportlern von Kalifornien nach Utah, von Pennsylvania nach Texas und weiter bis Ohio chauffiert, um pro Tourstop mit ca. 100 Bands an einem einzigen Tag aufzuwarten. Die DVD bietet Einblicke in die Logistik und das Ausmaß der Veranstaltung, die in den USA irgendwo zwischen Popkultur und Genre-Kontroverse steht. Anhand der hauptsächlich begeleiteten, sehr unterschiedlichen Künstler BRING ME THE HORIZON (bzw. dessen Frontmann Oli Sykes), dem Poppapst MIKE POSNER, der Groupiefraktion NEVER SHOUT NEVER bzw. Bandkopf Christopher Drew Ingle sowie die "Warmlauf-Poppunks" von FOREVER CAME CALLING (die sich nach den Strapazen des besagten Trips mindestens einen zwölftägigen Wellnessaufenthalt verdient haben) formt "No Room For Rockstars" einen abwechslungsreichen und vielseitigen Einblick in die Geschehnisse des Sommers. Nebenbei werden Geschichte und Einfluß aufgekrempelt, mit PENNYWISE-Gitarrist Fletcher oder Bands wie FAKE PROBLEMS, ANARBOR und POLAR BEAR CLUB melden sich frische bis stetige Begleiter jener Tour zu Wort (oder Bild), die mit über 25000km und einem unglaublichen Produktionsvolumen von Stadt zu Stadt reist.

Die Tour, die BLINK 182 oder SUM 41 zu Anfang unter die Arme gegriffen hat, riss zwischenzeitlich sogar international aus und bedeutet mittlerweile nicht nur für Gründer Lyman Lebensinhalt und täglich Brot. Von der Kennenlernsession im geteilten Nightliner bis hin zur bildlichen Tatsache, dass sich der scheinbar nie überforderte Kopf der Tour persönlich den BBQ-Grill für´s Crewcatering vornimmt, ist "No Room For Rockstars" vor allem unterhaltsam gestaltet. Natürlich fehlt die amerkanische Tränendrüse in der quasi zusammengeschusterten Story genauso wenig, wie die Drama- und die vor Emotionen hochkochenden Momente - die das wahre Leben sowieso und während einer "Zirkusreise" wie der VANS WARPED TOUR umso expliziter schreibt. Tolle Bilder, abwechslungsreiche (Hintergrund-)Beschallung und gut gelaunte Charaktere lassen die Wochen bis zum Beginn der Wonnemonate ins Zittern geraten und erinnern daran, dem ein oder anderen in die Jahre gekommenen Samplerrelease einmal mehr mit Respekt und einem Platzangebot im CD-Player entgegen zu treten. Der nächste regnerische Samstagabend kommt ganz sicher.

Die DVD erscheint inklusive 90-minütigem Bonusmaterial (Interviews, Livefootage etc.) sowie dem o.g. Bonus-CD-Sampler.

Trackliste Bonus-CD:


01. Suicidal Tendencies – Possessed To Skate
02. No Doubt – Spiderwebs
03. Sublime – Same In The End
04. The Specials – Concrete Jungle
05. Buzzcocks – What Do I Get
06. CIV – Can’t Wait One Minute More
07. Descendents – I’m The One
08. Sick Of It All – Us Vs. Them
09. The Damned – Love Song
10. Pennywise – Every Single Day

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media