Plattenkritik

No Turning Back - Rise From The Ashes

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 30.08.2005

No Turning Back - Rise From The Ashes

 

Ich weiß das es schwierig ist, wenn zu viele Reviews gute Zensuren bekommen, aber hier geht es nicht anders. Die neue Scheibe der holländischen Madball ist wie gewohnt der Oberhammer. Nach 8 Jahren Bandgeschichte und den beiden Alben „Revenge is a Right“ und „Damage Done“ legen No Turning Back mit „Rise from the Ashes“ noch eine Kohle drauf. Eigentlich war auf Grund des Vorgängers die Messlatte ziemlich hoch, aber sie haben die Erwartungen voll und ganz erfüllt.

„Rise from the Ashes“ ist eigentlich kein neues Album, da auf der CD-Version noch die drei Songs von der Split mit The Deal drauf sind und ein zusätzlicher Song. Auf der 7“ sind daher nur 5 statt 9 Tracks. Musikalisch knüpfen No Turning Back da an, wo sie mit „Damage Done“ aufgehört haben. NYHC á la Madball, aber trotzdem mit eigenem Stil. Die Holländer bringen wie fast keine andere Band so fette Breakdowns und Backups, das einem die Eier aus der Hose fallen. Wer die Band schon live gesehen hat, weiß was ich meine.

Wer also auf Bands wie Breakdown, Madball oder Killing Time steht greift hier zu. CD kommt auf Reflections Records, 7“ auf Not Just Words. Auf US- und Eurotour kommen NTB dann ab September.


1. True Colors
2. Sick World
3. Tomorrow will be different
4. Rise from the Ashes
5. Down & out
6. Poisoned Tongues
7. Play my Game
8. Worthless lines
9. Vengeance (Breakdown-Cover)

Alte Kommentare

von tztz!... 03.09.2005 19:13

kann mich dem review nur anschliessen tolles album, aber das breakdown-cover ist grausam!...

von freddy 15.09.2005 09:37

No Turning Back haben mal wieder ein tolles Release an den start gebracht - gefällt mir sogar noch n Tick besser als die aktuelle Madball

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media