Plattenkritik

Notes From Maelis - The Scars We Share

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2010
Datum Review: 14.04.2010

Notes From Maelis - The Scars We Share

 

Notes From Maelis sind fünf Musiker aus dem Raum Marburg/Gießen, die mit The Scars We Share Ihre erste EP auf den Markt bringen.
Bereits Ende 2006 gründete sich die Band, hatte aber aufgrund stetiger Besetzungswechsel nie wirklich Boden fassen können. Seit 2009 hat man aber ein festes Line-Up gefunden und sich daher auf die Produktion der ersten EP konzentriert.
Die EP bietet insgesamt fünf Stücke, die allesamt auch nach mehrmaligen Hörgängen nicht langweilig werden und immer wieder durch melodische, schleppende und schnelle Parts aufgelockert wurden. Alles in allem bieten die Herren Metalcore, der in dieser Form zwar nicht unbedingt als innovativ bezeichnet werden kann, aber der durchaus überzeugt. Mit druckvollem Sound reihen sich die Stücke aneinander und werden dem ein oder anderen verhelfen die Nackenmuskulatur zu trainieren.
Mit The Scars We Share liefern die fünf Herren um Notes From Maelis ein ordentliches Debüt, hinter dem man sich nicht verstecken muss. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Band in Zukunft entwickeln wird, Potential und spielerisches Talent sind jedenfalls vorhanden.
Zum Schluß sei noch erwähnt, das The Scars We Share unter Regie von Thilo Krieger im Agust 2009 im Desert Inn Tonstudio aufgenommen wurde.


Tracklist:

01. On Oath To A Lie
02. Of Hate And Misery
03. Your Fiery Eyes
04. Choking On Razor Wire
05. Fall Into Obvision

Alte Kommentare

von waterispoison 16.04.2010 15:46

hättest 2 punkte mehr geben können ;) wirklich großartiges debüt mit viel potential. da wird in der zukunft noch einiges gehen!

Autor

Bild Autor

Christian Z.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media