Plattenkritik

Nothing In Common - Leaving Without Moving

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Nothing In Common - Leaving Without Moving

 

Nothing In Common habe ich glaube ich mal im Vorprogramm von For The Day gesehen, aber ich kann mich auch irren. Was solls ? Ich kann mich eh nicht mehr daran erinnern. Das bereits zweite Album dieser Köln bringt uns 10 Songs, die im Gegensatz zum Albumuntertitel alles andere als abstoßend sind. Vielleicht scheint heute nicht umsonst zum ersten Mal nach Wochen die Sonne und vielleicht picke ich heute nicht ganz umsonst die „Leaving without moving“ Cd aus der Reviewkiste, denn die Songs haben durchaus einen poppigen Touch von Sommer und einer coolen Zeit vorm Barbecuegrill mit der Frisbee zwischen den Zähnen. Im Grunde genommen klingen Nothing In Common nach solidem Poppunk, der allerdings an den richtigen Stellen angeraut und ungeschliffen daherkommt, und das Ohr mit catchigen Melodien verwöhnt. 10 simple aber effektive Songs, die auf bessere Zeiten hoffen lassen. Sommer wo bist du?

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media