Plattenkritik

OF MICE AND MEN - Live At Brixton

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.05.2016
Datum Review: 23.05.2016
Format: CD DVD

Tracklist

 

01. Public Service Announcement
02. Glass Hearts
03. Broken Generation
04. O.G. Loko
05. Let Live
06. You Make Me Sick
07. This One’s For You
08. Feels Like Forever
09. Bones Exposed
10. Would You Still Be There
11. Another You
12. Identity Disorder
13. Second & Sebring
14. The Depths
15. You’re Not Alone

Band Mitglieder

 

Austin Carlile - Vocals
Aaron Pauley - Bass/Vocals
Valentino Arteaga - Drums
Philip Manansala - Guitar
Alan Ashby - Guitar

OF MICE AND MEN - Live At Brixton

 

Knappe 9000 Kilometer legen die kalifornischen Metalcorehelden um Frontmann und Sorgenkind Austin Carlile im Fruehjahr letzten Jahres zurueck, um ihre bis dato groesste Headlineshow ueberhaupt zu absolvieren. Natuerlich soll der Abend in der ausverkauften O2 Academy in Brixton/London auch fuer die Nachwelt und die Daheimgebliebenen festgehalten werden. "Live At Brixton" liefert entsprechend cremiges Moshfutter fuer die Grossbildglotze.
 
Im Rahmen ihrer "Full Circle"-Tour macht die Band aus Orange County demnach nicht alleine Halt in der britischen Metropole: Zwoelf Kameras verfolgen den Abend und die fuenfzehn-Song starke Setlist mit einer Gesamtspieldauer von gut einer Stunde. Die rasanten aber exakten Schnitte passen zum Sound aus "alten" Perlen und neuen Favourites - darunter "Feels Like Forever", "The Depths" oder "Broken Generation" - letzterer von eben jenem aktuellen Studioalbum "Restoring Force". Klanglich liefern OF MICE AND MEN zwar massig Power und Dynamik ab, allerdings klingt der Mix stellenweise etwas blechern und zu trocken. Carlile ist hier noch in Topform (der Saenger erkrankte spaeter auf der Tour) und mimt mit Standardansagen und -aufforderungen den Motivationsclown fuer das riffhungrige, vorrangig sehr junge Publikum. "Glass Hearts" bietet chirurgische Gitarrenarbeit und zu Zeilen wie "I am on my knees / I need you to hear to me" nicht bloss einen einzelnen Anlass zum gemeinsamen Durchdrehen. Die Chance kommt England gerade zu gelegen - auch wenn die beiliegende Audio-CD nicht wirklich viel von der explosiven Stimmung im Saal zu vermitteln schafft. "Another You" faehrt die Emotionen in der O2 Academy dennoch hoch und bietet auch live ein gut gemachtes Pendant. "Live At Brixton" bleibt in der Summe kraeftiges Fan-Futter - und aufgrund der bloss drei Studioalben umfassenden Diskographie der Band auch sehr ueberschaubar. Wer auf der Suche nach detailliertem Produktions- und Klangbombast ist, ist mit der Studiovariante von OF MICE AND MEN mindestens ebenso gut beraten.
 

 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media