Plattenkritik

OHL - Heimkehr – Live aus dem Bunker

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 02.08.2005

OHL - Heimkehr – Live aus dem Bunker

 

Ja, ich gestehe. Sie sind mir entgangen. Die laut Bandinfo angepriesenen Mega-Urgesteine des deutschen Punk als Kontra zu den Toten Hosen und Slime. Verdammt. Naja, keiner ist perfekt. Aber mal ehrlich: wer von euch (Leverkusener ausgeschlossen, denn als Ansässige des Heimatorts dieser Band kennt die dort ja jeder – oder?!) kennt OHL? Nun ja, das macht mir auch das Review schreiben nicht gerade einfach, denn musikalisch find ich diesen 3-Akkorde-immer derselbe Schlagzeug-Rhythmus und Kein-Gesang-Sondern-Wortwiederholen eigentlich ziemlich langweilig...aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich dem „deutschen Ur-Punk-Gestein“ dann da nicht gerecht werde. Aber was soll ich machen: ich kenn die Band nun mal nicht und bewerte so nur die Musik auf der CD, die da durch meine Anlage hoppelt. Und das Ganze ist nicht sehr anspruchsvoll. Man merkt zwar, dass es anscheinend mehr um die Texte geht, aber die kann ich leider nicht (bis auf die Wörter, die gleichzeitig auf Songtitel sind) verstehen und ein Booklet gibt’s nicht. Tja, und bei Titeln wie „Belzen in KZ“, „Keinen Führer Keinen Gott“, „Türkenlied“, „Soldaten Leben Länger“, „1942“, „Kaufhof“ oder „Deutschland“ kann sich je jeder selber denken um was es bei dieser Band geht (P.S.: Nicht dass ihrs falsch versteht – hinten auf der CD steht groß „Fuck Racism!“). Nun ja, von mir gibt’s 4 Punkte, weil es den unzähligen(?) OHL-Fans bestimmt ein Seelenheil ist, diese CD zu besitzen.

Alte Kommentare

von kay 03.08.2005 16:27

Diese Kritik ist sehr oberflächlich...da haben OHL ja nocheinmal Glück gehabt das \"Fuck Racism\" auf dem Backcover steht, puh!!!Sonst hätte Janina das ja noch glatt falsch verstanden!Die CD ist hammer geil und in einer sehr fetten Aufmachung, klar nicht jedem seine Musikrichtung, dann aber soll man Schreiben das die CD einem nicht gefällt und nicht so einen Scheiss!!

von Janina 03.08.2005 20:35

Lieber Kay! Es tut mir leid, wenn dir meine Kritik nicht gefallen hat, aber ich denke, dass wohl auch einiges falsch rübergekommen ist. Das mit dem \"Fuck Racism\" zum Beispiel. Gemeint war eigentlich, dass es der Band eben darum geht in ihren Songtexten den Rassismus zu verurteilen (siehe Aufzählung der Songtitel) und mein Kommentar zu \"Fuck Racism\" war eben so gemeint, dass man es nicht in den falschen Hals bekommt, wenn man die Band nicht kennt und nur die Songtitel liest. Und zur Aufmachung: ich hätte sicher schreiben können, dass die Aufmachung sehr fatt ist, was auch stimmt, aber ich hatte mich eben auf die Musik bezogen. Sorry dafür! Und nochmal: ich hab bestimmt nix gegen die Band (siehe: \"das Gefühl habe, dem Ur-Punkgestein OHL Unrecht tun\") Also jetz ganz offiziell: Mir gefällt die Mukke nicht, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache und ansonsten soll sich jeder OHL-Fan über diese CD freuen(siehe den letzten Satz). lg, Janina

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media