Plattenkritik

One Bullet Left - Demo 2005

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 05.10.2005

One Bullet Left - Demo 2005

 

Ist es nicht schön, wenn sich Musiker ins Zeug legen um die Musik, die sie lieben auch genauso dem Publikum rüberzubringen?! Klar, ist der Metalcorebereich in Deutschland zwar schon ziemlich bevölkert, aber dennoch finde ich muss immer noch Platz für neue, gute Bands sein. Und was ich da von One Bullet Left aus Oberhausen höre ist wirklich gut! Vor allem dafür, dass die Band erst seit Februar diesen Jahres besteht und die Songs auf der Demo in nur 4 Monaten entstanden sind. Fleißig, fleißig. Und es hat sich gelohnt! Die Demo rangiert zwischen alten Caliban, Heaven Shall Burn, eine Prise Atreyu ist was den Drive der Songs anbetrifft (keine Emogefahr, also ganz ruhig...) auch dabei, ein bisschen As I Lay Dying und Oldschool-HC Einflüsse sind auch rauszuhören. Ob die Band nun wie in der Info den angepriesenen eigenständigen Sound erschaffen hat, ist jetzt noch schwer zu sagen...das wird die Zeit und die hoffentlich folgende Full-Length zeigen. Soweit ist die Demo nur zu empfehlen und jedem Konzertveranstalter auch ans Herz zu legen. Wenn die 5 Jungs aus Oberhausen die Energie der Platte auch auf der Bühne zeigen, dann ist das bestimmt ein Fest für die Sinne.

Alte Kommentare

von Rötger One 07.11.2005 13:09

geile band !!! rock gut durch !!! endlich ma wieder frischer wind im metalcore einheitsbrei...

von tfoe-timo 14.06.2006 15:11

seid gespannt auf neues material von obl! das ist der hammer!!!

Autor

Bild Autor

Janina

Autoren Bio

Suche

Social Media