Plattenkritik

Optimist - Entseelt

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 14.02.2014
Datum Review: 31.01.2014

Optimist - Entseelt

 

Die legitimen END OF DAYS-Nachfolger OPTIMIST holen mit „Entseelt“ zum großen Schlag aus. In die Fresse! Zugegeben, das hört sich platt und abgegriffen an. Aber wo 2005 „Dedicated To The Extreme“ die Schöngeister des Hardcore affinen Metals wegbliesen, kratzen anno 2014 vier der fünf Mannen unter neuer Flagge an der Schwelle der Aushaltbarkeit.

Aber genau so muss extreme Musik sein, auf den Punkt, vehement und gut durchgeschüttelt, so dass nur der Hauch eines Drehmoments eine Explosion verursacht. Durch Kevins stilistischer Nähe zu OBITUARY Frontsau John Tardy wird allein stimmlich mit Gift und Galle die alte Florida Schule zelebriert, Frank, Sascha und Micha instrumentalisieren dann die Abfahrt in einer Melange aus Death und Crush, die Zerstörungspuristen die Augen bluten lassen dürfte. Hervorragend auch die punktuelle Setzung von Moshparts, die z.B. beim Übersong „UNGEBROCHEN“ so einige Kiefer im Pit brechen lassen dürften. Auch Abwechslung ist kein Schimpfwort, so ist neben der vielen Bergabfahrten auch ein Stelldichein bei „das groovt wie Sau“ gebucht worden. Hört euch den klebrigen Slower „NIEDERGANG / WIEDERGEBURT“ an und ihr werdet verstehen. Am Ende macht der „KÖNIG GIER“ dann spätestens deutlich, dass wir es hier mit einer Band zu tun haben, die nicht mit Belanglosigkeiten um sich wirft, sondern nach Tiefgang sucht und ihn brutal findet. Eine rohe und drückende Produktion stachelt das Songmaterial dann noch zusätzlich an, um das letzte bisschen Adrenalin aus den Rillen zu pressen. Wer dann noch Luft hat, dem wird der Garaus durch die komplett auf deutsch vorgetragenen Texte gemacht. Der militärisch marschige Vibe unserer Sprache bringt den einzelnen Songs noch einen zusätzlichen Schub Kälte, die dem Tod und Verderben Anstrich das passende Schwarz reicht.

Mit „Entseelt“ haben OPTIMIST einen Hassklumpen geschrieben, der aufs Äußerste vor Radikalität und Konsequenz strotzt, so dass im Lexikon unter „Essenz extremer Musik“ ein Bandfoto von OPTIMIST zu finden ist.




Tracklist:
1. GEHORSAM
2. UNGEBROCHEN
3. DÄMMERUNG
4. BEFREIUNG
5. KINDER DER KÄLTE
6. WELTENBRAND
7. NIEDERGANG / WIEDERGEBURT
8. OHNE SUBSTANZ
9. LEB AUF DEN KNIEN
10. EPILOG
11. NIE GENUG
12. KÖNIG GIER

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media