Plattenkritik

Ostkreutz - Gangbang

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 12.05.2006
Datum Review: 18.05.2006

Ostkreutz - Gangbang

 

Schade. Ich hatte eigentlich Rap unterhalb der Gürtellinie erwartet, aber stattdessen gibt es nur langweiligen Schweine Rock´n Roll aus der Hauptstadt. Ein schwer erträglicher Gangbang aus drei Akkord Stumpfrock, Elektrokrampf und simplen Proletariat. Da können die Jungs noch so oft das Wort „Berlin“ sagen und noch fertigere Vocals liefern...es ändert leider nicht viel am krampfthaft hippen Sound. Authentisch ist es wenigstens, aber wenig abwechslungsreich. Es sei denn du wirst mit Sicherheit bei den nächsten Turbotagen zu Gast sein....Unteres Mittelmaß und wenig anturnend. Überdie Distanz von 3 Songs aber grade noch erträglich.

Alte Kommentare

von Preets 25.05.2006 17:29

hey...das ist ja wohl der geilste scheiß seit ewikeiten. fetter rock...und geile show. habe sie in berlin gesehen...und bin schwer begeistert. und aufjedenfall nicht \"krampfthaft hipper sound\" - eher die quintessenz von rock.

von XIan 26.05.2006 10:50

Das ist Hammer-Rock vom Feinsten - da brennt jede Part mit... Freue mich auf euer Album; hab gehört, das kommt Ende Juli, GEIL!!!

von shawn 26.05.2006 19:34

immer muss man sich rechtfertigen ;) ich bleibe dabei: Schrott

von Phil 11.06.2006 12:47

Hab die Jungs bei Rock am Ring gesehen - von wegen Schrott- das geht ab ohne Ende

von shawn 12.06.2006 00:44

rock am ring und abgehen beisst sich schon mal stark...schrott. ich bestehe darauf

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media