Plattenkritik

Outsmarted - The Panic Theory

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.10.2007
Datum Review: 10.01.2008

Outsmarted - The Panic Theory

 

Outsmarted aus Linz legen mit Ihrer 7 Track EP "The Panic Theory" ein ziemlich gutes Werk ab. Als Skatepunk-Band 2003 gegründet ist von Ihren Skatepunkwurzeln nicht mehr viel zu hören. Ihr mittlerweile dem Screamo zuzuordnenden Sound hört sich recht eigenständig an und kann aus der breiten Masse hervorstechen. Sänger Oliver klingt als würde er jeden Morgen rostige Rasierklingen frühstücken. Die keifende Stimme wird manchmal von klar gesungenen Parts unterbrochen, was einigen Songs gut tut, da Sie so nicht zu eintönig wirken.

Da Outsmarted kein Label haben und die EP in eigen Regie bei Armin Breuers "No Budget Studios" aufgenommen haben finde ich erwähnenswert, das die Produktion sehr sauber und klar ist. Mit dieser EP als Bewerbung dürften die Jungs auch bald ein Label gefunden haben. Wenn die Band Live ebenfalls so energiegeladen rüber kommt wie auf "The Panic Theory", kann man sich über jede Show von Outsmarted freuen. Bleibt zu hoffen, das man von den fünf Jungs aus Österreich noch einiges hören wird.

Tracklist:

1. The Montreal Screwjob
2. No Cure
3. Breaking Out
4. Milam
5. Vampires
6. Tongues & Choking
7. Rooftops At Surise And Fire Escape

Alte Kommentare

von damehle 11.01.2008 11:34

tolle band

von tomm 11.01.2008 17:41

auf alle fälle, sehr geile platte!

Autor

Bild Autor

Christian Z.

Autoren Bio

-

Suche

Social Media