Plattenkritik

Pain - We Come In Peace

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.11.2012
Datum Review: 25.11.2012

Pain - We Come In Peace

 

Viele Bands lassen sich mittlerweile einiges einfallen, wenn es zur Veröffentlichung von Live-Material kommt. So auch Peter Tätgrens Elektro-Metal-Projekt PAIN. Sie nahmen gleich zwei verschiedene Shows auf und werten diese durch Behind-The-Scenes-Material auf – In dem sich die Band wohl hauptsächlich damit beschäftigt betrunken zu sein.

Auf die DVD kann in diesem Review leider nicht eingegangen werden, da diese nicht vorliegt. Aber auch die CD-Version bietet mit 32 Songs genügend Stoff. Ebenso wie auf der DVD sind auch auf der Audio-Variante die Auftritte auf dem diesjährigen Masters Of Rock in Czeck sowie der im Stockholm Club Debaser zu finden. Die Songauswahl geht dabei leicht auseinander, was logischerweise dazu führt, dass PAIN eine größere Anzahl ihrer Lieder auf „We Come In Peace“ unterbringen können und zum anderen das Release abwechslungsreicher und interessanter macht.
Hits wie „Same Old Song“, „Dirty Woman“ oder „Shut Your Mouth“ sind dennoch auf beiden CDs vorhanden, was man den Schweden jedoch nicht verübeln kann, da diese quasi die Eckpunkte jeder PAIN-Show bilden.
Auf akustischer Seite kann das Dargebotene überzeugen. Die Produktion ist gelungen und klingt druckvoll. Sie wirkt dennoch authentisch und lässt dem anwesenden Publikum genügend Freiraum um die Live-Atmosphäre zum Hörer zu transportieren.

„We Come In Peace“ ist ein ordentliches Live-Dokument. Die Tracklist bietet einen gelungenen Querschnitt des bisherigen Schaffens. Wer einen leichten und guten Einstieg in die Welt von PAIN sucht, sollte zu dieser Zusammenstellung greifen. Fans der Band werden sich die Box, die wahlweise mit Blu-Ray oder DVD daher kommt, wohl sowieso ins Regal stellen.

CD1 – Live @ Masters Of Rock 2012:
01. Crashed
02. Walking On Glass
03. I’m Going In
04. Monkey Business
05. Dirty Woman
06. I Don’t Care
07. Fear The Demons
08. Dark Fields Of Pain
09. Eleanor Rigby
10. Stay Away
11. Bitch
12. The Great Pretender
13. Same Old Song
14. On And On
15. Shut Your Mouth (feat. Rob Dukes)

CD2 - Live @ DEBASER MEDIS, Stockholm:
01. Let Me Out
02. Dancing With The Dead
03. End Of The Line
04. Dirty Woman
05. Zombie Slam
06. Psalms Of Extinction
07. Suicide Machine
08. Nailed To The Ground
09. It’s Only Them
10. The Great Pretender
11. I’m Going In
12. Monkey Business
13. Have A Drink On Me
14. Supersonic Bitch
15. Fear The Demons
16. Same Old Song
17. Shut Your Mouth

Autor

Bild Autor

Manuel

Autoren Bio

Ich schreibe Artikel. Manchmal schlecht, manchmal gut, immer über seltsame Musik.

Suche

Social Media