Plattenkritik

Portugal The Man - Censored Colors

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.09.2008
Datum Review: 04.09.2008

Portugal The Man - Censored Colors

 

Es ist der dritte Longplayer von PORTUGAL. THE MAN, die sich binnen kürzester Zeit derart in der Indierock / Postrock Gemeinde etabliert haben, dass man die Vorgängerband einiger Mitglieder gar nicht mehr zur Ortsbestimmung heranziehen muss.

"Censored Colors" entfernt sich nun endgültig von der avantgardistischen Extravaganz der frühen Tage und nährt sich behebig einer sinnlichen Opulenz im Blumenkleid an. Zwischen jeder Menge 60ies Psychedelik, Jazz Elementen, Gospel Chansons und reduzierter Akustik haben PORTUGAL. THE MAN eine ganz besondere, warme und unaufdringliche Wohlfühl-Atmosphäre generiert, die man sich als Hörer nach und nach erschließen muss. Fast immer mit einem balladesken Unterton schwelgt "Censored Colors" im romantischen Einklang zwischen orchestralen Arrangements, schrägem Falsetto und schrammeliger Bescheidenheit. Man könnte das Release auch als einen gelungenen Aufguss aus den BEACH BOYS, NEON BLONDE und LED ZEPPELIN bezeichnen, Tatsache ist, es wächst mit jedem Hördurchgang.


1. Lay Me Back Down
2. Colors
3. And I
4. Salt
5. Created
6. Out And In And In And Out
7. Intermission
8. New Orleans
9. Never Pleased
10. Sit Back And Dream
11. Hard Times
12. Our Times
13. All Mine
14. 1989
15. Our Way

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef