Plattenkritik

Power - Roll The Dice

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 08.10.2007
Datum Review: 20.10.2007

Power - Roll The Dice

 

Meine sehr geehrten Damen und Herren,
hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass es doch noch so etwas wie „echten“ Heavy Metal aus Deutschland gibt. Ich habe soeben eine CD mit der Aufschrift „POWER - Roll The Dice“ zugesteckt bekommen. Und ich muss Ihnen sagen, so muss Musik in meinen Augen klingen. Dies ist old school Thrash Metal mit Rock n`Roll ohne Schnörkel. Auf „Roll The Dice“ wurde nichts im Studio glattpoliert oder übergebügelt. Alles klingt so, wie es klingen sollte.

Man kann richtig hören, wie sich die Jungs verspielen, obwohl sie das gar nicht tun. Wo kann man das denn heute bitte noch? Das hat was, nämlich etwas, was vielen Alben und Bands verloren gegangen ist in der heutigen Zeit: Charme und Authentisität! Die Jungs haben einfach Spaß inne Backen und zeigen das mit jedem Song. Und erst der Gesang. Wie gut ist der denn? Ich hätte auf einen Amerikaner getippt, aber das ist ein deutscher Zombie. Aber, um es klarzustellen, ich bin kein Freund dieser Zombie/Horror Scheiße (fand ich schon bei den Misfits kindisch), das gebe ich zu. Das Coverartwork sieht aus wie diese Weihnachtskarten, die von behinderten Kindern mit den Füßen gemalt wurden. Aber es geht mir hier wirklich nur um die Musik. Und die ist wirklich klasse und sei jedem zum Reinhören empfohlen. Und sicher bin ich mir auch, dass die Band auf der Bühne abgeht wie Zäpfchen. Ich hoffe, Ihnen mit diesem Schreiben ein wenig gedient zu haben. Und zum Schluss jetzt alle zusammen: Früher war alles besser, früher war alles gut………Ihr Ewiggestriger.

Tracks:
01. Zombie Attack
02. I Am Suicide
03. Made In Hellfire
04. Roll The Dice
05. We Are
06. Buried Alive
07. Rot ´n´ Roll Disaster Waltz
08. Nightmare Injection
09. Truth About A Lie
10. Out To Kill

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media