Plattenkritik

Premonitions Of War & Benümb - Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 31.10.2005

Premonitions Of War & Benümb - Split

 

Au Backe was ist das ??? Mein CD Player kaputt , die Boxen am Ende oder einfach nur ein Kabelbruch???? Nein, glücklicherweise nicht, es ist nur die Premonitions of War / Benümb Split die einfach mal zum Schrecklichsten gehört was ich in letzter Zeit so meinem Highend Abspielgerät zugemutet habe.

Das gute an der Sache ist das sich der Schaden extrem einfach beheben lässt, einfach die CD wieder aus dem Spieler nehmen. Aber um jetzt mal zum Geschehen selber zu kommen PREMONITIONS OF WAR eröffnen die Split mit miesem Geschepper der metallischen Sorte und einem Sound der bei weitem nicht dem modernen Standart entspricht. Die Songs sind einfach so uninspiriert und langweilig das mir nix dazu einfällt und in Kombination mit dem Gesang schlicht unerträglich. Unglaublich das diese Band bei Victory unter Vertrag steht! Weiter geht’s im lärmenden Einerlei mit Benümb, die ich persönlich eigentlich zu schätzen weiß und die auch definitiv die Nase auf der Split vorne haben. Grind, Hardcore Elemente und ein wenig Thrash werden hier miteinander vermengt aber leider fallen die Songs nicht sonderlich innovativ aus. Eins, zwei, drei und durch schien die Devise zu sein um mal schnell die Songs aus dem Boden zu stampfen. Der Sound tut sein übriges um den lustlosen Eindruck noch ein wenig zu unterstreichen. Als Fazit bleibt nur zu sagen das die Split über die ganze Länge enttäuscht und nicht dazu dient neue Fans zu schaffen. Ich vermute ja auch immer noch das es sich um alte Demosongs aus den Anfangstagen der Bands handelt aber wer weiß das schon.

Autor

Bild Autor

Björn

Autoren Bio

Suche

Social Media