Plattenkritik

Profession Reporter - The Lipstick Durability Test

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.08.2006
Datum Review: 08.08.2006

Profession Reporter - The Lipstick Durability Test

 

Wie weit liegt eigentlich Koblenz vom Vereinigten Königreich entfernt? 5 Koblenzer, die bisher eigentlich höchsten die Regionalpatrioten hinterm Tisch hervorlocken konnten und zumindest teilweise als Aushilfe mit BLACKMAIL auf der Bühne standen bzw. sich bei KEN verdingten holen mit ihrem ersten Longplayer, "The Lipstick Durability Test", zum großen Schlag aus.

Zwischen Indierock, Mod und New Wave mit gehöriger Brit-Kante orgeln, schrammeln und rocken PROFESSION REPORTER drauf los und schöpfen aus dem Gesamtrepertoire ihrer musikalischen Einflüsse. Lässig und mit verspielter Gitarrenarbeit setzen die REPORTERs auf verträumte Melodien, die sich nicht so schnell aus den Gehörgängen verbannen lassen. Persönlich gefällt mir "Kisses and touch" mit seiner infizierenden Orgelmelodie und dem gewissen Rotzfaktor noch am besten aber auch "The Revolution" oder " Unavoidable circumstances" wissen zu gefallen. Hat man beispielsweise noch die Songs von der Split EP mit SKINNY NORRIS im Kopf, dann präsentiert sich hier eine komplett neue Band, die gerade gesanglich wesentlich gereifter klingt. Obwohl PROFESSION REPORTER nicht gerade die Originalität und den nächsten Hype mit "The Lipstick Durability Test" für sich gepachtet haben, präsentieren sie ein überraschend gutes Erstwerk welches ihrem Bekanntheitsgrad äußerst förderlich sein sollte.


Tracks:
1. Shattered
2. The revolution
3. The tourist
4. Revival
5. Nash
6. Beautiful
7. Unavoidable circumstances
8. I don't understand
9. Girl like you
10. Kisses and touch
11. The getaway
12. Always by my side
13. End, they will

Alte Kommentare

von jess 24.08.2006 08:57

also mal im erns. es gibt keine koblenzer szene und die jungs hier kommen nur bei 16jährigen mädels an..

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media