Plattenkritik

Profile Me - Lights Out On Mainstreet

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.08.2010
Datum Review: 17.08.2010

Profile Me - Lights Out On Mainstreet

 

Vier junge Kerle aus dem streitbar „schönen“ Frankfurt am Main erinnern sich ihrer Jugendtage und möchten ihren Helden aus dieser Zeit ein Denkmal setzen. So oder so ähnlich könnte eine Kurzbeschreibung von PROFILE ME klingen. Und so klingen sie auch. Samiams Bodenständigkeit, Saves The Days Nöhligkeit und noch eine Prise Get Up Kidssche Knatschigkeit im Textuellen. Für die Notwendige Power ein wenig Neueres, wie beispielsweise The Explosion und nun liegt die wunderbare Debut EP vor mir, die so gut wie nichts missen lässt. Zweistimmiger punkrockigster Gesang, Schwung nach vorne und dazu soviel Emotionalität des Traditionsemo, dass es nicht zu selbstmitleidig wirkt. Emopunk at it´s best.

Dass sie mit dieser Mischung Erfolg haben, beweisen ihre Supporteinsätze bei Polar Bear Club und anderen Größen. Dass PROFILE ME auch an der Produktion nicht gespart haben hört man deutlich. Guido Lucas, der unter anderem schon Smoke Blow abgemischt hat, hatte hier seine Hände im am Regler Und auch sei an dieser Stelle angemerkt, dass das Artwork der Platte die Sache mal wieder wunderbar abrundet. In diesem Zusammenhang kommen weitere Erinnerungen an große Platten der Get Up Kids oder Gameface in den Sinn. Ein gutes Artwork macht zwar noch keine gute Platte, zeugt aber doch immer wieder vom Anspruch dem ganzen Wunderbaren auch einen passenden Rahmen zu geben und im Falle von PROFILE ME haben sie auf jeden Fall etwas ziemlich gutes eingerahmt. Das Gesamtkunstwerk zwar noch in bester DIY Manier veröffentlicht, aber diese Jungs haben definitiv den Fuß in die richtige Tür gesteckt.

Tracklist:
1.Let It Sink
2.Lights Out On Mainstreet
3.Worn Out
4.Choose To Be Me
5.Nobodies Score

Alte Kommentare

von Min Jung 18.08.2010 00:30

-

von jona 18.08.2010 11:48

oi basti!

von stefbo 18.08.2010 14:53

ja, oi basti!

von nelebert 24.08.2010 23:47

jaja, oi basti!

von Jules 25.09.2010 21:28

coole Platte!

Autor

Bild Autor

Jule

Autoren Bio

wäre gern teil einer postfeministischen emopunkband/ verbalprimatin/ kuchenveganerin/ ich kann mir keine songtitel merken, selbst die meiner lieblingssongs vergesse ich.../ ich bin nicht betrunken, ich bin immer so/ fraujule.blogspot.de

Social Media