Plattenkritik

Quick Dick Soup - Show Ten Ryokoh

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Quick Dick Soup - Show Ten Ryokoh

 

Schnelle Schwanz Suppe ist ein sehr ungewöhnlicher Bandname. Aber nicht nur der Name sondern auch ihre Musik ist krass. Diese Band aus Osaka (Japan) macht eine eigenartige Form von Musik. Das liegt vor allem an dem Gesang von Sänger Norio. Es klingt ob er betet oder irgendwie mit seinen Göttern spricht, und überhaupt versteht man kein Wort davon. Musikalisch kann man es auch schwer in einem Musikstil umschreiben, vielleicht wenn man einen schlechten Trip auf LSD umschreiben könnte, dann wäre die Musik von QDS genau richtig. Manchmal kommt es ein wenig in die Nähe von Mr. Bunggle, nur lange nicht an deren Qualitäten aber genauso chaotisch mit unerwarteten Tempowechseln, und strangen Melodien. Dieses Debut Album der Japaner hat insgesamt 11 Songs, und um ehrlich zu sein wird es mir beim Anhören nach ein paar Songs richtig schlecht. Ne, das ist nicht mein Ding. Das einzig Positive an diesem Release ist das Artwork, welches echt richtig schön geworden ist. Wen das dennoch euer Interesse geweckt haben sollte könnt ihr die CD bei qds884n@hotmail.com ordern.

Autor

Bild Autor

Rico

Autoren Bio

Suche

Social Media