Plattenkritik

Rawside - Widerstand

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.09.2010
Datum Review: 12.10.2010

Rawside - Widerstand

 

„Lass Dich überraschen...“ Keine Angst, RAWSIDE wagen sich nicht an Klassiker wie Rudi Carrell, aber noch viel weniger wagen sie es, zu überraschen. Nach „Outlaw“ zogen 6 Jahre ins Land bis die Coburger zum „Widerstand“ aufrufen und auch mal wieder den ollen Lederjackendeutschpunk zu bedienen wissen.
Wie gesagt, Überraschungen gibt es keine, so bläst es einem mit „Brut Of Scum“ zuerst aggressiv auf englisch, dann mit dem Titelsong „Widerstand“ nicht minder zartbesaitet auf deutsch entgegen. Was textlich und inhaltlich auf der Fahne RAWSIDE´s geschrieben steht, muß wohl niemandem erläutert werden, dem das eingängige Logo von allerhand Backpatches bekannt sein mag. „Kettenreaktion“ oder „Steh Auf“ sprechen für sich, lediglich mit „I Shot The Sheriff“ wird es kurzerhand spannend und auffällig niedrig bei der Pegelanzeige der Stereoanlage. Unterm Strich heißt RAWSIDE 2010 also immer noch: Hardcorelastiger (Deutsch-)punk mit Hand und Fuss, der brutal und rücksichtslos Öl ins Feuer kippt, keine Scheuklappen trägt und keinerlei Anzeichen von Abschwächen oder Einlenken aufzeigt. Dass dabei der Spannungsbogen nicht überansprucht oder die handwerkliche Feinarbeit keineswegs revolutioniert wird, ist nebensächlich, denn die 13 rohen Kraftpakete auf „Widerstand“ bilden einheitlich den geradlinigen Soundtrack zum Deutschland scheiße finden oder Kapitalismus zerbersten. Ob man nun Anhänger des sich treuen Hardcorepunk-Aushängeschildes ist oder nicht, muß jeder selbst entscheiden. Jedenfalls ticken RAWSIDE – anders als der olle Carrell – auch ohne zu überraschen nach 16 Jahren und allen Ups & Downs noch wie eine hochexplosive Punkgranate. Vinyl auf 500 Stk. limitiert!
Tracklist:
1.Brut Of Scum
2.Widerstand
3.Face To Face
4.Bulldog
5.Kettenreaktion
6.Destruct & Broken
7.I Shot The Sheriff
8.Warsymbols
9.Steh Auf
10.Corporation Pull-In
11.Start A Fight
12.Was Ist Zu Tun?
13.Killer

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media