Plattenkritik

Red City Radio - The Dangers Of Standing Still

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.02.2011
Datum Review: 25.02.2011

Red City Radio - The Dangers Of Standing Still

 

In Oklahoma City wird dieser Tage gerödelt und gebrüllt, dass bis runter nach Gainesville die Bilder von den Wänden segeln. Nein, keine Naturkatastrophe oder Diskussion um die Gesundheitsreform - RED CITY RADIO!

Endlich eine Langspielplatte der 4 trinkfesten Freunde aus der Mitte der USA, und niemand Geringeres als Stephen Egerton (u.a. ALL, Descendents) hat sich dieser hinter der Scheibe angenommen. Nach "To The Sons & Daughters Of Woodie Guthrie" und dem Quasi-Teaser/Vorab-7" "Spinning In Circles Is A Gateway Drug" befördert "The Dangers Of Standing Still" ein grandioses, wenn auch kompaktes Dutzend dreckiger und ehrlicher Trinkerfreundschaftsgeständnisse, kratzender Vollblutfloskeln und lallender Kehlbrandherde ans Tageslicht, wie sie Hot Water Music oder Dillinger Four nicht besser enthüllt hätten. "It´s Time That We All Grow Up" will das Eröffnungsfeuer "An Introduction Of Sorts" uns weiß machen. Na klar. Mit einfach unverbesserlicher Stahlreibe und siffigen Chören, die wie ein hochprozentiger Cocktail aus Lokomotive und Dampfhammer eingeschenkt werden, lassen "Two For Flinching" und "Captioned For The Hearing Impaired" Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen. Wenngleich es in Passagen etwas gesetzter zugeht, als noch zu "EP-Zeiten", brechen sich Jonathan, Paul, Garrett und Dallas aka. RED CITY RADIO nicht einen Zacken aus dem Sixpack (nicht das am Körper!). Hier geht keiner pennen, bevor nicht auch die letzte Dose gestochen, das letzte Shirt verschwitzt und die tiefste Freundschaft besiegelt ist.
"Too Much Whiskey, Not Enough Blankets" oder "Drinking Ourselves Into The Future" lassen das Lyricssheet zum Papierflieger werden, Stumpfsinn oder Monotonie kehrt diese Live-Macht dem Tonkonsumenten jedoch nicht unbemerkt unter den Teppich.
Brilliant einfaches und kraftvoll geshreddertes Liedgut sind hier Themen der Tagesordnung, hinzu gesellen sich lediglich Sympathiepunkte und drohende Leberzirrhose.
Und während sich die übrige Welt am eigenen Äußeren aufgeilt oder in musikalischem Überfluß untergeht, sprechen die Herren der Schöpfung "The Dangers Of Standing Still" es aus: "The System It Wasn´t Designed For Us". Hier bitte Grund einfügen, dann Flasche öffnen: ______

Dieses Album verdient einen Anteil vom Jahresurlaub. Per Gesetz.

Tracklist:

01. An Introduction of Sorts
02. The Benefits of Motion
03. Two For Flinching
04. Spinning In Circles Is A Gateway Drug
05. Too Much Whiskey, Not Enough Blankets
06. 50th & Western
07. I'm Well, You're Poison
08. Captioned for the Hearing Impared
09. This Day Has Seen Better Bars
10. Drinking Ourselves Into the Future
11. Talk Me To Sleep
12. Nathaniel Martinez

Alte Kommentare

von Nils 25.02.2011 19:54

große Scheibe!!! für alle die es feiern spielt mal die Bands "Mocking Bird Wish Me Luck" oder "Let Me Run" an!! Ähnlicher Sound und auch sehr prall! ;)

von xxx 25.02.2011 21:36

verdammt gute platte und sehr gute band aber die absoluten hits hatten sie auf der EP To The Sons & Daughters Of Woodie

von Sxebastian83 26.02.2011 08:06

sehr sehr gute Platte ich geb nils recht wer das hier mag unbedingt Mocking Bird Wish Me Luck anchekcen grossartig

von a. 28.02.2011 01:50

fuck, das ist 'ne hammer band. danke für den tipp.

von piotre 01.03.2011 10:22

fühle mich irgendwie an millencolin erinnert, aber echt cooler shize...

von aloha 04.03.2011 21:33

wo kann man die kaufen und zwar nicht als mp3 only

von jensen 18.03.2011 16:04

Bei Flight13 kann man die beispielsweise kaufen. Zumindest bald.

von jensen 01.08.2011 19:14

Seit heute ist endlich eine Vinyl-Version dieses grandiosen Albums in meinem Besitz. Klingt noch deutlich besser als die für diese Art von Musik zu perfekten MP3s.

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media