Plattenkritik

Riots Not Diets - Orange Mocha Frappuccino

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.04.2006
Datum Review: 26.05.2006

Riots Not Diets - Orange Mocha Frappuccino

 

Elektroclash heißt - glaube ich - das Modewort mit dem man Musik bezeichnet, wie sie von RIOTS NOT DIETS fabriziert wird. Das Konzept, welches eine Sängerin, einen Gitaristen und einen Computer vereint, wurde in dieser Form in letzter Zeit des Öfteren bemüht, so dass RIOTS NOT DIETS an dieser Stelle keine Neuheit darstellen und zwangsläufig Assoziationen mit den Hamburgern von SPILLSBURY hervorrufen. Das argentinische Geschwisterpaar, das sich hinter diesem Duett verbirgt, versprüht jedoch angenehm frischen DIY Charme, der musikalisch irgendwo zwischen den RAMONES und LE TIGRE beheimatet ist und dessen Sound keinen Zweifel daran lässt, dass die Aufnahmen zu „Orange Mocha Frappuccino“ in einem französischen Squat entstanden sind. Seit 2004 leben Augustina und Federico Mancinelli in Berlin, so dass sie auch auf hiesigen Bühnen für Furore sorgen werden, was dann auf der für Herbst 2006 geplanten Tour begutachtet werden darf. Die elf Songs auf dieser Scheibe schaffen es in genau achtzehn Minuten mit poppigen Melodien zu überzeugen, die zu keiner Sekunde daran zweifeln lassen, dass RIOTS NOT DIETS ein sehr ambitioniertes Undergroundprojekt darstellen, welches auch fernab von Marketingstrategien und großen Labels für abwechslungsreiche Unterhaltung mit politischen Nuancen sorgen kann. Sehr zu empfehlen für Freunde von Elektro mit Gitarre!

Alte Kommentare

von andreas 31.05.2006 19:04

nett!!

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media