Plattenkritik

Rogers - Faust Hoch!

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.02.2013
Datum Review: 17.02.2013

Rogers - Faust Hoch!

 

Liebe Heimwerker vom Rhein! Bitte nutzt doch das nächste Motorsägenangebot und kürzt die längste Theke der Welt um einige Meter. So unterstützt ihr die zukünftigen Generationen, nicht nur aus unterm Tresen zusammengekehrten Resten ihre "Punkrockbands" formen zu müssen. Bitte. Danke. Alles. Für Nichts.

"Faust Hoch!" hätte so vielleicht verhindert werden können. Die fünf Songs, die das erste Attentat der umbenannten JOLLY ROGER darstellen, stehen knietief im Schatten ihrer Herkunft. Wo die Sammys und Campinos von der Theke auf die Bretter, die die Welt bedeuten hinauswankten. Wo man zusammen noch viel erreichen kann und will. Oder wo Zeilen wie "Seid ihr gut drauf, dann geht´s jetzt los / auf eine ungewisse Reise voller Rock´N´Roll..." offenbar ernst gemeint sind.
Zu "Unser Weg" und "Allein" gibt es stillstehende Riffs und ängstliche Chor-Versuche, die an einer zu fett angedachten Produktion vorbeiplätschern. Sänger und Gitarrist Chri kämpft mit seiner Stimme, die sich weder durch- noch festsetzen will, gegen die übrigen drei ROGERS, die vereint ihre Hände gegen Gesellschaft ("Alles Für Nichts") und Kapitalismus ("Feuer") ballen. "Punkrock mit deutschen Texten" nennt die Band ihre Mission, die diese EP als Wegbereiter zum für den Sommer geplanten "Flucht Nach Vorne"-Release vorsieht. Außer wackligen Kampfreimen und einem zarten weiblichen Organ, welches im abschliessenden Duett "Wer Wird Sind" zu schlichten versucht, lässt "Faust Hoch!" so wenig zurück, wie es auf dem Cover bunte Blümchen oder auf der BROILERS-Bühne eine Imbisstafel zu entdecken gibt. Die Düsseldorfer und ihr Sound schleifen müde mit statt zu entfachen und arbeiten eine viertel Stunde daran, dass Deckel zeitnah bezahlt und Nachhausewege in Kürze angetreten werden wollen.

"Merkt ihr wie er Euch anzieht, der Bann der Musik?" fragt Chri Roger, bevor er in "Unser Weg" zum Mitsingen und Fahne schwingen auffordert. Na gut, man entbehre noch einen Pluspunkt für erspartes Offbeat-Einstreuen. Dann aber bitte wieder Ruhe und Ordnung im Hause People Like You - mindestens bis zum Sommer...

Trackliste:

01. Alles Für Nichts
02. Unser Weg
03. Allein
04. Feuer
05. Alles Was Bleibt

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media