Plattenkritik

Rye Coalition - Chariots On Fire Ep

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 07.02.2006

Rye Coalition - Chariots On Fire Ep

 

Es ist schon wieder fast 3 Jahre her, dass Rye Coalition ihren letzten, aber auch schon dritten Longplayer „On Top“ rausbrachten. Und wer diesen Tonträger kennt, dem ist er heute noch aufgrund seiner ungeheuren rotzigen und ehrlich rockenden Art und Weise bestens im Ohr. Das lag wohl nicht zuletzt daran dass Steve Albine das Teil mischte, aber auch live bewies man, dass man es wie kaum eine andere Band versteht simplen Rock´n Roll neu aufzubereiten und ihn in die Neunziger zu bringen. Ganz ohne peinliches Rockstargehabe oder ein künstlisches Image. Danach kam noch eine Ep namens „Jersey Girls“, die einmal mehr zeigte wo der Hammer hängt. Im Jahre 2006 legt man noch mal ein paar Schippen drauf und ist mittlerweile mit den Foo Fighters dicke geworden, geht mit Ihnen auf Tour und auch die neue Ep wird von Dave Grohl produziert. Und zweifelsohne trägt Platte seine Handschrift. Die 4 neuen Songs sind „glatter“ denn je, aber verlieren null an Power und Intensität...ganz im Gegenteil: sie sind eingängig, swingend, grooven und sorgen dafür dass kein Bein still steht. Ich bin baff und kann kaum aufs Album warten. DAS ist Rock.

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media