Plattenkritik

SUNLUN - Ceaseless Exnausting Pursuit

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.04.2015
Datum Review: 13.07.2015
Format: Vinyl Digital

Tracklist

 

1.Permanent State Of Fear 02:16
2.Pointless Routine 02:49
3.Life, Limb & Liberty 03:09
4.70% Dead Weight 02:50
5.Ceaseless Exhausting Pursuit 04:33
6.Gutted 04:15
7.Torching SUVs 01:47
8.Cloud Machine 03:23
9.El Mensaje 00:39
10.Dysfunctional 06:48

SUNLUN - Ceaseless Exnausting Pursuit

 

Düster und wild geht es auf „Ceaseless Exnausting Pursuit“ zu. SUNLUN laden auf ihrem Erstlingswerk zu einem wilden Kampf zwischen Hardcore und Crust. Zwischen Breakdown, Gitarrengeknüppel und erstklassigen Melodien bleibt kaum eine Verschnaufpause. Auf 10 Songs geht es durchwegs nach vorne. Schnell, hart und düster.

SUNLUN aus Köln, Düsseldorf und Hamburg liefern erstklassigen Crust bzw. Neo-Crust. Hier wird gegrunzt, geschrien und auf die Instrumente eingeprügelt, genauso schnell aber auch wieder in einen melodiösen, verspielten Part übergegangen. Eingängige, super eingespielte Melodien, werden durch Breakdowns hart unterbrochen und in einen 1A-Knüppelpart übergeleitet, bis ein erneuter Breakdown alles Dagewesene wieder in Luft auflöst.
FROM ASHES RISE, PLANKS, ALPINIST, TRAGEDY,… bei allen großen Bands hat man sich ein wenig bedient, ohne größere Teile zu übernehmen oder gar nach einer Kopie zu klingen. Im Gegenteil. SUNLUN sind eine Band die für sich selbst steht. Man bedient sich an den nötigen, szenetypischen Merkmalen, ohne dabei die eigene Note zu vernachlässigen.

Und genau so, wie man musikalisch seinen eigenen, strikten Weg geht, positioniert man sich auch textlich klar. Mal persönlich, mal emotional, mal kryptisch, mal politisch. SUNLUN decken mit ihren 10 Songs fast alles ab, was es abzudecken gibt.

 

Dazu kommt die Platte mit ausgezeichnetem Siebdruck Gatefold-Cover inkl. Poster. Passt also alles, was SUNLUN hier bieten.

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 22 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media