Plattenkritik

Saad - Das Leben ist Saad

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.06.2006
Datum Review: 28.06.2006

Saad - Das Leben ist Saad

 

BUSHIDO polarisiert gewaltig, vollzog jedoch mit seinem Abgang von Aggro Berlin den erfolgreichen Schritt zum eigenen Label und produzierte fortan munter Gold-Alben. In der Vergangenheit nutze bereits der ehemalige Sidekick FLER seinen Ziehvater als Sprungbrett und wurde nach dem Zerwürfnis mit seinem Mentor zum viel diskutierten Aggro Rapper, der die "neue deutsche Welle" vorantreibt und als stolzer deutscher Rapper vermarktet wird. Nun möchte auch Zögling SAAD von seinem Mentor profitieren und setzt unter dessen Aufsicht auf dem Ersguterjunge Label zum Erstschlag aus.

Zuvor wurde der heute 20järige libanesische Rapper jedoch behutsam ans Biz herangeführt. BUSHIDO engagierte den Bremer für einige Gastraps auf "Electro Ghetto" und später dann "Staatsfeind Nr.1" sowie das Callaboalbum "Carlo Cokxxx Nutten II". In bester Managementmanier wurden dem Publikum nach und nach neue SAAD-Bröckchen vorgeworfen und auch auf den Touren von BUSHIDO stand SAAD an seiner Seite. Anno 2006 folgt also der Alleingang mit dem Namen "Das Leben ist Saad" und der Spross setzt bewusst auf den düsteren Labelsound seines Mentors. Mit Streicheraufgebot und jeder Menge Pianoeinlagen wird größtenteils vom labeleigenen Produzentengespann Beatlefield auch ein entsprechend dichtes Fundament für den Einstand gelegt. SAAD bezieht mit "Grün-Weiß WB" zunächst einmal Stellung für seine Heimatstadt Bremen und dessen Fusßballverein. Mit sehr vielen deepen und reflektierenden Lyrics über seinen Kindheitserlebnisse wie die Kriegssituation im Heimatland oder dem eigenen Vater, der die Familie verlassen hat setzt der Rapper einen Fokus fernab der ganzen Rap-Pöbelei obwohl zwei gut platzierte Battletracks auch nicht auf der Scheibe fehlen dürfen. Obwohl sich SAAD seit "Carlo Cokxxx Nutten II" deutlich weiterentwickelt hat orientiert er sich noch zu stark an seinem Ziehvater und rappt mit fast gleichem Flow und Aussprache. Es finden sich nur einige Features auf der Scheibe wieder, was ich definitiv positiv beurteile, denn wenn man bei einer Soloscheibe beinahe mehr Gast-Raps zu hören bekommt als Parts des releasenden Künstlers, läuft definitiv etwas falsch. Besagte Features auf "Das Leben ist Saad" sind hingegen gut gewählt und allen voran begeistert das AZAD Feature "Gefangen" sowie die beiden härteren BUSHIDO Features "Prost auf dich" und "Carlo Cokxxx Nutten Flavor". Der Schulterschluss mit EKO FRESH auf "Die Letzten werden die Ersten sein" überzeugt ungemein und beim verrückten "!! Wieso !! " (feat. Bizzy Montana) wird auch mal ein bisschen Tempo und eine muntere Atmosphäre in die Bude gebracht. Nur von den Beziehungs- und Liebessongs sollte SAAD die Finger lassen, denn weder das plumpe Telefongespräch mit BAHAR ("Komm endlich zurück") noch seine Herz-Schmerz Track "Was Mir Fehlt" wirken in irgendeiner Weise authentisch. Letztendlich liefert SAAD ein ordentliches und abwechslungsreiches Debüt ab, bei dem jedoch speziell die Feature-Tracks qualitativ überzeugen. Noch ein bisschen mehr Emanzipation vom Mentor und das nächste Album wird richtig gut.

Tracklist
01. Intro
02. Grün-Weiß WB
03. Glaub an dich
04. Womit hab ich das verdient
05. Gefangen (feat. Azad)
06. S Doppel A
07. Was mir fehlt
08. Die Letzten werden die Ersten sein (feat. Eko)
09. Komm endlich zurück (feat. Bahar)
10. Prost auf dich (feat. Bushido)
11. !! Wieso !! (feat. Bizzy Montana)
12. Das Leben ist Saad
13. Ich halt die Stellung
14. Verschwunden (feat. D-Bo)
15. Unterschätzt
16. Carlo Cokxxx Nutten Flavor (feat. Bushido)
17. Um uns herum (feat. JokA)
18. Outro

Alte Kommentare

von Yannick 29.06.2006 16:11

Wo ist im deutschsprachigen Rap nur das Niveau hingerutscht? Mir kann doch keiner ernsthaft erzählen, dass er Leute wie diese ganzen Aggro- Rapper oder eben Bushido und Saad gut findet....und von wegen \"Texte aus dem Leben\"....Bullshit....

von ... 01.07.2006 02:35

dann lieber MB1000 reviewn

von fredster 01.07.2006 12:45

kenne nur die alten sachen vom mb1000 und die sind eher mau... und @yannick ich denke da gibt es jede menge auch jenseits der 20, die mal ganz gerne bushido und konsorten hören, mich eingeschlossen

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media